Fachkongress für Absturzsicherheit 2017 in München: Vorträge und Marktplatz für Absturzsicherheit

Vorträge zu praktischen und  rechtlichen Aspekten zur Absturzsicherung lockten über 200 Besucher zum Fachkongress für Absturzsicherheit am 16. und 17.11. nach München. Neben Informationen über die Arbeit mit Absturzsicherung gab es einen Absturzsicherheits-Marktplatz, hier zeigten Hersteller ihre Produkte und luden Teilnehmer zu Fallversuchen und Mitmachaktionen ein. Dachdeckermeister Heinz Schlosser, Geschäftsführer der Schlosser Dachbau GmbH, berichtete auf dem Fachkongress über die Arbeit mit Seitenschutzgeländern. Die Arbeit mit diesen Geländern  für Flachdächer ist für ihn Alltag, sein Betrieb aus Freudenberg ist auf Flachdachabdichtungen im Industriebereich spezialisiert. Besonders beliebt bei den Mitarbeitern der Schlosser Dachbau GmbH sei laut Schlosser das „Sifatec“-Geländer. Es wird am Rand des Daches montiert und kommt, anders als andere Geländer, ohne Gewichte aus. „Dadurch behindert uns das Geländer bei der Arbeit nicht und wir haben mehr Platz auf dem Dach“, sagt Heinz Schlosser. Auch auf dem Fachkongress für Absturzsicherheit konnten die Teilnehmer das „Sifatec“-Geländer im Außenbereich kennen lernen und ausprobieren. Der nächste Fachkongress für Absturzsicherheit findet vom 6.-7. November 2018 im Kameha Grand Hotel in Bonn statt. Mehr Informationen finden Sie unter diesem Link.

Im Praxiszentrum der BG Bau in Nürnberg können Dachdecker- und Zimmereibetriebe viele Systeme zur Absturzsicherung selbst ausprobieren: Von Gerüsten, Netzen und Leitern bis hin zur Arbeit mit Persönlicher Schutzausrüstung gegen Absturz. Der Besuch ist für Mitgliedsunternehmen der BG Bau kostenlos. Für einen Besuch vereinbaren Sie einfach einen Termin mit dem Leiter des Nürnberger Praxiszentrums, Dieter Terner, unter oder per Telefon unter 0911/6803-232.