Energetisch sanierter Turm der Jugendherberge Warnemünde

Er ist Landmarke und Aushängeschild zugleich, der weithin sichtbare Turm der Jugendherberge Warnemünde. Mit 35 m Höhe und 11 Etagen überragt er das Hauptgebäude deutlich. Nur noch die oberste Etage mitsamt der Wetterstation auf dem Dach, die vom Deutschen Wetterdienst genutzt wird, erinnert an seine Vergangenheit als Teil einer Wetterwarte. Seit 2001 beherbergt der Turm sieben Zimmer und einen Aufenthaltsraum der benachbarten Jugendherberge.

Doch so beliebt sie wegen ihrer reizvollen Lage auch sind – in Sachen Komfort und Wohnqualität konnten die Zimmer im Wetterturm lange nicht mit dem Niveau der übrigen Räume in der Herberge mithalten. Immerhin ist die DJH Warnemünde mit fünf Sternen ausgezeichnet und bietet gehobenen Komfort. Doch in den Turmzimmern war einiges im Argen. Spätestens als Feuchteschäden auftraten, war klar, dass der erst Anfang der 1980er-Jahre gebaute Turm saniert und energetisch modernisiert werden musste. Da eine Außendämmung zu kostspielig gewesen wäre und die markante orangebraune Klinkerfassade des Gebäudes erhalten bleiben sollte, entschied sich Planer László Zech aus Forst an der Lausitz für eine Innendämmung mit Ytong Multipor Mineraldämmplatten. Mittlerweile haben die rund 800 m2 Dämmplatten in den Dicken 60 und 80 mm im vergangenen harten Winter bereits ihre Bewährungsprobe bestanden.

Thematisch passende Artikel:

05/2010

Erstes denkmalgeschütztes Null-Heizkostenhaus Europas

In Schwetzingen wurde der alte Gründerzeitbahnhof zum ersten denkmalgeschützten Null-Heizkostenhaus in Europa umgebaut. Möglich wurde dies durch eine Innendämmung mit Ytong Multipor...

mehr
7-8/2010

Vielseitig dämmen von innen

Mit der Innendämmung Ytong Multipor lassen sich bis zu 40 Prozent Wärmeverlust durch die Wandkonstruktion vermeiden. Die Mineraldämmplatten werden mit Leichtmörtel direkt an der Wand oder Decke...

mehr
06/2011

Mineraldämmplatte der WLF 042

Die Mineraldämmplatte Ytong Multipor bietet Xella nun in der deutlich niedrigeren Wärmeleitfähigkeit 042 an. Die verbesserte Wärmeleitfähigkeit eröffnet bei der Innendämmung von Außenwänden...

mehr
06/2011

Kellerdeckendämmung mit Mineralplatten

Die Ytong Multipor Mineraldämmplatten bietet eine Wärmeleitfähigkeit von ? = 0,042 W/(mK) und ist nicht brennbar (Baustoffklasse A 1 nach EN 13501-1). Bei geringem Gewicht ist die Verarbeitung der...

mehr
06/2012

Vollmineralisches WDVS

Das vollmineralische Ytong Multipor Wärmedämm-Verbundsystem von Xella verbindet wirkungsvollen Wärmeschutz mit einer ökologischen Bauweise. Die Komponenten im System sind ein Leichtmörtel als...

mehr