Große Bandbreite beim Abdichten

Das Multifunktions-Fugendichtungsband illmod trioplex+ von Tremco Illbruck erlaubt eine besonders sichere und schnell Fenstermontage, denn es vereint drei Abdichtungsebenen in einem Fugendichtungsband. Damit ist es auf der Baustelle besonders vielseitig einsetzbar – vom Passivhausneubau bis zur Fenstersanierung.

Uwe Niepel, Inhaber eines illbruck Fenstersiegel-Betriebs in Düren, wollte das Herstellerversprechen testen und sich mit eigenen Augen einen Eindruck von den Qualitäten des Bandes machen. Also vereinbarte er mit Tremco Illbruck einen Schulungstermin, und man traf sich zur „Livemontage“ auf einer Baustelle in Düren.

Das Objekt: ein gut in Schuss gehaltenes Einfamilienhaus, an dem die Fenster ausgetauscht werden sollten. Den Bauherren war es im vorangegangenen langen Winter nicht gelungen, die Räume warm zu bekommen, und so hatten sie sich für den Einbau neuer Fenster mit guter Wärmedämmung und Einbruchhemmung entschieden. Für die Sanierung setzten die Monteure illbruck illmod trioplex+ ein. Das Multifunktions-Fugendichtungsband vereint die drei Abdichtungsebenen, die die RAL-Richtlinien zur Fenstermontage vorgeben, um Anschlussfugen „innen dichter als außen“ auszuführen, in einem einzigen Produkt. Damit können die Fenster in nur einem Arbeitsgang außen schlagregendicht aber dampfdiffusionsoffen, in der Mitte wärme- und schalldämmend sowie innen luftdicht eingebaut werden. Das für die Funktion wesentliche Dampfdiffusionsgefälle von innen nach außen wird durch die einzigartige Seitenimprägnierung des Bandes sichergestellt, für die der Hersteller das Patent besitzt.

 

RAL-gütegesicherte Montage

„Wichtig ist uns, mit unserer Montage den gesetzlichen Anforderungen zu entsprechen“, erläutert Uwe Niepel. „Ich schätze, dass weniger als die Hälfte der Fenster richtig abgedichtet werden.“ Der Grund dafür liegt zum Teil daran, dass die Handwerker nichts über eine RAL-gütegesicherte Montage und Abdichtung wissen. Auch sind ihnen die bauphysikalischen Zusammenhänge oft nicht klar, und so werden immer wieder die Produkte falsch herum oder an der falschen Stelle eingebaut. Auch dieser Fehlerquelle beugt illbruck illmod trioplex+ vor: erstens durch die Verbindung der drei Funktionen in einem einzigen Band, zweitens durch praxisgerechte Schulungen wie hier auf der Dürener Baustelle und drittens durch die klare Kennzeichnung jener Bandseite, die zum Innenraum eingebaut werden muss. Diese Seite ist hellgrau gepulvert und enthält das „Plus an Material“, ein inneres Stufenband, dem illbruck illmod trioplex+ seinen Namen verdankt.


Große Anwendungsvielfalt

Damit kann das Fugendichtungsband für eine ungewöhnlich hohe Bandbreite an Projekten eingesetzt werden. Es eignet sich für Passivhäuser mit streng überprüften Luftdichtigkeitswerten, für Neubauten mit ihren Anforderungen an die Niedrigenergiebauweise und für Sanierungen, bei denen – wie beim Schulungstermin – immer wieder Ausbrüche an den Laibungen auftreten. Darüber hinaus lässt sich illbruck illmod trioplex+ auch als reine kennzeichnungsfreie Wärmedämmung einsetzen. Das Band ist in vier Größen (S, M, L, XL) erhältlich, die sich für jeden der genannten Anwendungsfälle eignen. Dafür können sie sich auf Breiten zwischen 6-22 mm (S) und 15-66 mm (XL) dekomprimieren. Damit der Monteur stets die richtige Größe einsetzt, hat der Hersteller eine handliche Auswahl-Drehscheibe entwickelt, mit der sich die Bestimmung des passenden Bandes ebenso einfach gestaltet wie der Einbau selbst. Kurz nach seiner Einführung wurde das Band bereits mit dem Gütezeichen der RAL Gütegemeinschaft FDKS, Frankfurt am Main ausgezeichnet.

 

Einfache Montage, schnelle Abwicklung und sichere Ausführung

Die Anwendungstechniker des Herstellers führten zu Beginn der Arbeiten kurz in die Wirkungsweise und Verarbeitung des Fugendichtbandes ein. Dann übernahmen Uwe Niepel und seine Männer: Die Kunststofffenster mit einer dunkelbraunen Holzstruktur wurden zügig Stück für Stück eingebaut, obwohl die Fensterbauer noch nicht mit Multifunktionsbändern gearbeitet hatten. Durch die einfache Handhabung des Bandes und den durchdacht bauphysikalischen Aufbau war die Montage „ganz simpel“, fasst der mittlerweile vom Testprodukt überzeugte Chef zusammen. Für die 70 mm tiefen Profile ermittelten die Fensterbauer mit der Drehscheibe das benötigte Band: 66 mm Breite und Größe M für die Sanierung nach EnEV 2009. Anschließend wurden Bandstücke entsprechend der Länge der Blendrahmenseiten des Fensters plus rund 2 cm Toleranz zugeschnitten und direkt von der Rolle auf den Blendrahmen geklebt, so dass die hellgrau gepulverte Seite später zum Innenraum zeigt. Die aufeinandertreffenden Ecken wurden so abgelängt, dass ein stumpfer Stoß entstand. Auch wenn zwei Rollenenden aufeinander treffen, werden sie unmittelbar stumpf aneinander gesetzt. Eventuelle Fehlstellen können mit dem PU425 Kleber des Herstellers geschlossen werden.

Am Fußpunkt montierten die Fensterbauer die feuchteadaptive Folie TwinAktiv für die äußere Abdichtung und innen das Abdichtungsband illbruck illmod  i. Dann wurde das Fenster in die Öffnung mit den gesäuberten Leibungen gesetzt, ausgerichtet und schließlich fixiert.


Von Dagmar Ruhnau

Anzeigen




dach+holzbau 6.2016

Das Profimagazin für Dachdecker und Zimmerer
Hier geht es zur aktuellen Ausgabe der dach+holzbau
Wir sind jetzt auch auf Facebook

bauhandwerk-Newsletter

Bleiben Sie mit unserem bauhandwerk-Newsletter auf dem Laufenden!
Newsletter probelesen.  zur Newsletter-Anmeldung

Abo/Probeabo

Möchten Sie ein Abo/Probeabo bestellen?
Dann sind Sie hier genau richtig!  Hier geht es zur Bestellung

Produkt-/Herstellersuche

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff



CS Computer Spezial

Hier können Sie die aktuelle Ausgabe der Computer Spezial als PDF herunterladen.
 zum pdf-Download der COMPUTER SPEZIAL 1| 2016

Media-Informationen

Bauhandwerk ist die ausführungsorientierte Fachzeitschrift für Führungskräfte und Inhaber von Handwerksbetrieben, die gewerkeübergreifend innen und außen in der Sanierung und im Neubau tätig sind.  zu den Media-Informationen

Unsere Partner

AIS-Online Informationsportal für Bauplaner inklusive Produktseiten, Ausschreibungstexten, CAD-Dateien sowie Informationsbroschüren.

www.webvergabe.de Unabhängiges und offenes Portal für die Ausschreibung und Vergabe von Planungs- und Bauleistungen.

ibau Führender Bauinformationsdienst zur aktiven Akquisitionsunterstützung für den Hoch- und Tiefbau.

BauNetz Das Online-Magazin mit täglich aktuellen Architektur-Meldungen: Projekte, Profile, Wettbewerbe, Jobs.

www.bauemotion.de Das neue Portal für Hausbesitzer und alle, die es gerne werden möchten, mit vielen Ideen und Lösungen für ihr Zuhause.

Heinze Ausführliche Informationen zu Planung und Ausschreibung