Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Themenhotels versprechen ihren Gästen eine Übernachtung als Erlebnis: Eine Nacht im Eis, im Wein- oder Gurkenfass ist ebenso außergewöhnlich wie in einem Baumhaus oder Strandkorb. Das alles sind Orte, an denen man sonst nicht übernachten würde. Ein besonderes Erlebnis darüber hinaus bieten Themenhotels, die sich in einem historischen Gebäude befinden, das ursprünglich für einen anderen Zweck erbaut wurde. Ein solches Gebäude ist das in bauhandwerk 1-2.2018 vorgestellte Oderberger Stadtbad, das heutige „Hotel Oderberger“ in Berlin, und das in bauhandwerk 10.2017 beschriebene „Hotel aquaTurm“ im ehemaligen Wasserturm der örtlichen Milchwerke in Radolfzell am Bodensee. Aber auch in Kirchen, Fabriken, Mühlen und selbst in ehemaligen Gefängnissen befinden sich heute Hotels, bei denen zur Besonderheit des Ortes die mit der Geschichte des Gebäudes verbundene Nutzung hinzukommt. Vor mehr als zehn Jahren entstand in der über 100 Jahre alten Justizvollzugsanstalt Kaiserslautern mit dem „Alcatraz Hotel am Japanischen Garten Kaiserslautern“ www.alcatraz-hotel.com Deutschlands erstes Gefängniserlebnishotel. Kurze Zeit später eröffnete in Meiningen in der mehrere Jahrhunderte älteren Fronfeste das Hotel „Fronveste – Das alte Knasthaus“ www.fronveste-
meiningen.de
. Noch einmal deutlich älter ist der Gefängnisbau, in dem sich heute das „Hotel Fronfeste“ in Amberg befindet www.hotel-fronfeste.de. Der Bau geht bis in die Zeit der Stadtbefestigung, also bis ins 14. Jahrhundert zurück. Auf der anderen Seite ist es das jüngste Beispiel für den Umbau eines Gefängnisses in ein Hotel: 2013 eröffnete es mit 12 Zimmern beziehungsweise Zellen im Erdgeschoss, 2016 verdoppelte sich mit dem umgebauten Obergeschoss die Zahl der Zimmer auf 24. Wie es die engagierten Bauherren gemeinsam mit ihren Handwerkern hinbekommen haben, die Auflagen des Denkmal- mit denen des Brandschutzes zu verbinden, ohne dass dabei der authentische Charakter eines Gefängnisses verloren gegangen wäre, sehen Sie ab Seite 24 in dieser Ausgabe der bauhandwerk.

 

Viel Erfolg bei der Arbeit wünscht

Wie wäre es mit einer Nacht in einem Gebäude,
das einmal Kirche, Fabrik, Mühle, Wasserturm oder gar Gefängnis war?

Thematisch passende Artikel:

09/2013

Passivhaus-Hotel am Gardasee

Mit dem Explorer-Hotel eröffnete Anfang 2011 bei Fischen im Oberallgäu das erste Passivhaus-Hotel der Welt (siehe bauhandwerk 3.2011, Seite 4). Seit Mai dieses Jahres kann man nun auch am Gardasee...

mehr
12/2014

Arbeiten und Übernachten im Mannheimer Speicher

Der Rheinvorlandspeicher wurde 1957 im Mannheimer Hafen gebaut, um die Bevölkerung während des Kalten Krieges im Notfall mit Getreide zu versorgen. Mit der Wende wurde er entbehrlich und stand leer....

mehr
1-2/2017

Neue Fachmesse „Handwerk“ in Wels

Vom 15. bis 18. März wird Wels zum Treffpunkt für Handwerker – vom Tischler und Holzbauer bis hin zum Trockenbauer und Bodenleger. Schon im vergangenen Jahr hatte die Anmeldeliste an Ausstellern...

mehr
1-2/2017

Ledigenheim von Hans Scharoun in Breslau

Die Pressereise des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz führte die Teilnehmer Ende Oktober vergangenen Jahres nach Breslau. Es war die 40. Pressereise und die erste, die ins Ausland, nach...

mehr
12/2016

Neues Gästehaus für Hotel- und Tagungsanlage Schloss Montabaur

Mit dem Slogan „Barock Meets Business“ wirbt die Akademie Deutscher Genossenschaften ADG für ihren Tagungs- und Seminarstandort in und um das Schloss Montabaur. Seit Übernahme der Anlage im Jahr...

mehr