„Tectofix“-Besuchstag: Absturz minimieren durch Vorfertigung

Auch kleinere Holzbaubetriebe mit 20 Mann sind heute in der Lage, Dach-,Wand- und Deckenelemente ökonomisch vorzufertigen oder sie direkt vom Abbundzentrum auf die Baustelle liefern zu lassen. Vorfertigung ist sowohl in fertigungstechnischer als auch in ökonomischer und aus gesundheitlicher Sicht sinnvoll. In ergonomisch günstiger Arbeitshöhe können Elemente montiert werden, und auch auf der Baustelle freut sich die BG Bau, dass weniger gefährliche Situationen entstehen, im Vergleich dazu, wie es früher gang und gäbe war. Wer schon einmal ein Windbrett an der Traufschalung angebracht und sich damit bisweilen in Absturzgefahr begeben hat, der wird sich über eine höhere Vorfertigungsquote im Holzbau freuen. Am Boden lässt es sich leichter, sicherer und präziser montieren.

Schon vor rund 30 Jahren hat sich Zimmermann Walter Bauer den Themen „Vorfertigung“ und „ergonomische Montage“ gewidmet. Dank schwäbischem Erfinder- und Forschergeist hat die Bauer Holzbau GmbH im Laufe der Jahre ein System entwickelt, das unter dem Namen „tectofix3000“ vertrieben wird.

Das System ist auf Rollen angelegt, die wiederum auf Schienen verlaufen. Die rund zehn Meter langen Montageschienen sind das Herzstück. Auf den drei Schienen werden laut Konstruktionsplan die Spannvorrichtungen befestigt, in die die Sparren eingelegt werden. Messpunkte sorgen dafür, dass die gesamte Konstruktion im Winkel steht und alle Sparren millimetergenau ausgerichtet werden. Windschiefe Sparren werden mit den Spannschuhen in die exakte Ausrichtung gezwungen.

Beim „tectofix“-Praxistag im November demonstrierten die Zimmerleute von Bauer Holzbau, dass das Montagesystem innerhalb kürzester Zeit aufgebaut werden kann. Vorträge und Verarbeitervideos ergänzten das Programm. Rund 30 Betriebe waren mit ihren Mitarbeitern vor Ort, um die Anlagen zu begutachten, auf denen die Mitarbeiter der Bauer GmbH Holzbauprojekte im Umkreis von rund 150 Kilometern (in Ausnahmefällen auch mehr) realisiert.

Wichtig ist für die BG Bau, die mit einem Vertreter die Vorträge bereicherte, dass gefährliche Situationen erst gar nicht entstehen. „Vorfertigung ist der beste Schutz vor Absturz“, resümierte dann auch Firmenchef Walter Bauer, der die interessierten Holzbauer durch den Tag führte.

Web-Service:

Mehr Bilder und Videos der Veranstaltung finden Sie im Internet unter www.bauhandwerk.de (webcode in der Suchleiste eingeben) oder auf facebook unter www.facebook.com/dachundholzbau.

Thematisch passende Artikel:

01/2018

Montagesystem auf Schienen

Die Bauer Holzbau GmbH stellt auf der Messe Dach+Holz das System „tectofix 3000“ vor, ein Montagesystem, das den Abbund von Wand-, Decken- und Dachelementen vereinfacht. Das System ist auf Rollen...

mehr
02/2015

Um Thema Brandschutz erweitert

Mit einer Auflage von 15?000 Exemplaren ist die Ausgabe 2015/16 der „Konstruktionshilfen Holzbau“ erschienen. Zimmerer und Holzbauer erhalten das Kompendium an den bundesweit 58 Standorten des...

mehr
09/2017

Fertighaus-Tour: Gäste aus USA, Kanada und China lernen deutsche Fertighausindustrie kennen

Die Firma Sema Software organisierte dieses Jahr zum ersten Mal eine „Fertighaus Experience Tour“ für 15 Gäste aus den USA, Kanada und China. Die Gäste lernten dabei die Vorfertigung von...

mehr
02/2012

Planungshandbuch für den Holzbau

Für Holzbauunternehmen und Zimmerer hat Egger ein umfangreiches Planungshandbuch erstellt. Alle Inhalte wurden an die harmonisierten EU-Normen und Regelungen angepasst und sind damit europaweit...

mehr
03/2010

Formteile für Feuchträume

Passteile für die Formteilfertigung bestanden im Trockenbau bislang meist aus Gipskarton. Jetzt kann Lafarge Gips auch Formteile aus der gegen Feuchte und Nässe unempfindlichen Spezialplatte LaHydro...

mehr