Vorgefertigte Fassadenelemente aus Metallprofilen

Ein auf Metallprofilen basierendes Bausystem für vorgefertigte Fassadenelemente hat die Firma Brüninghoff jetzt für den Einsatz über der Hochhausgrenze für die Anforderung „nichtbrennbar“ entwickelt. So setzt das Unternehmen den Gedanken des Holzrahmenbaus
in Stahl­leichtbauweise konsequent fort. Die vorgehängten oder zwischengestellten Bauelemente kommen überall dort zum Einsatz, wo Leichtigkeit und Nichtbrennbarkeit gefragt sind. Zugleich sind die ­be-
währ­ten Vor­teile des hohen Vor­ferti­gungs­grads auch bei den Stahl­leich­tbauelementen gegeben. Und so wird’s gemacht: Aus speziellen Metallprofilen stellt das Team von Brüninghoff das Ständer­werk her. Dieses wird mit einer Gipskartonplatte und Dampfbremse versehen. Es folgt das Einpassen des Dämmmaterials in das Gefach und ein erneutes Aufbringen einer Gips­karton­platte.

Brüninghoff GmbH & Co. KG
46359 Heiden
Tel.: 02867/97390

Thematisch passende Artikel:

04/2015

Einfach abhängen Powerpanel Malervlies als alternativer Witterungsschutz

Für einen dauerhaft wirksamen Wetterschutz bot sich bislang die Oberflächenbeschichtung mit einem geeigneten Putzsystem an. Ab sofort bietet Fermacell mit dem Powerpanel Malervlies in Verbindung mit...

mehr
09/2011

A1 klassifizierter Schallabsorber

Der neu entwickelte Schallabsorber Polyrock der Deutschen Rockwool ist der einzige Absorber in Folie, der als nichtbrennbar (A1) gemäß DIN EN 13501-1 für abgehängte Metalldecken-Konstruktionen...

mehr
06/2010

„Seetüchtige“ Leichtbetonplatten

Die zementgebundenen Leichtbeton-Bauplatten Powerpanel H2O und Powerpanel HD von Fermacell haben aktuell die „Steuerradzulassung“ erhalten. Während Powerpanel H2O und Powerpanel HD bisher in...

mehr
12/2009

Robustere Dämmung für die Kellerdecke

Speziell für die einfache Deckendämmung von unbeheizten Nutzkellern hat Isover die neue vlieskaschierte Steinwolleplatte Topdec Hardline entwickelt. Die 800 mm langen und 600 mm breiten...

mehr