Zellulose-Dämmstoff mit langen Fasern

Die „SteicoFloc“-Einblasdämmung hat die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung vom Deutschen Institut für Bautechnik erhalten. Der Zellulose-Dämmstoff aus Altpapier hat eine Wärmeleitfähigkeit von 0,039 W/mK als Einblas- und 0,040 W/mK als Aufblasdämmung. Steico bietet den Dämmstoff in zwei Varianten an: eine mit Bor als Flammschutzmittel und eine Version mit einem anorga­nischen, borfreien Flammschutzmittel. „SteicoFloc“ ist laut Hersteller feuchteregulierend und diffusionsoffen. Das Altpapier für den Dämmstoff durchläuft nur wenige Recycling-Kreisläufe. Daher sind die Zellulosefasern besonders lang, was dem Dämmstoff eine hohe Setzungssicherheit verleihen soll. Das Material soll mit Ein­blasmaschinen aller Größen verarbeitet werden können. Geliefert wird der Zellulosedämmstoff in Säcken á 13 kg. Die mobilen Steico-Experten unterstützen Handwerker auf der Baustelle, wenn sie Hilfe bei der Arbeit mit „SteicoFloc“ benötigen.

Steico SE
85622 Feldkirchen
Tel.: 089/991551-42
info@steico.com

B5. 502