4. Internationaler Innendämmkongress in Dresden

Zum vierten Mal laden die gemeinnützige Bernhard Remmers Akademie und das Institut für Bauklimatik der TU Dresden diesmal in Kooperation mit dem Bundesverband für Altbauerneuerung (BAKA) am 19. und 20. Mai zum Innendämmkongress in die sächsische Landeshauptstadt ein. In vier thematisch gegliederten Sessionen und weiteren parallel ablaufenden Workshops widmen die Referenten sich Planungs- und Sanierungsfragen zur Innendämmung. Das Thema wird ganzheitlich betrachtet, indem nicht nur gelungene Referenzobjekte vorgestellt werden, sondern auch praktische Hinweise auf die Teilnehmer warten: Sie umfassen die Planung, rechtliche und wirtschaftliche Aspekte sowie spezielle Fördermöglichkeiten für die Innendämmung beziehungsweise die Denkmalsanierung. Der technischen Seite widmet sich eine Session zu Laborprüfungen und Feldversuchen anhand von Demonstrationsobjekten.
Der 4. Innendämmkongress versteht sich als Forum des Gedankenaustauschs zwischen Forschung und Praxis, wobei praktische Fragen in diesem Jahr im Zentrum der insgesamt 18 Vorträge stehen sollen. Daneben vermittelt eine Industrieausstellung einen Überblick über aktuell erhältliche Dämmsysteme.
Anmeldung unter www.innendaemmkongress.de zu finden. Anmeldungen bis zum 24. März profitieren vom attraktiven Frühbucherrabatt.