Weiterbildung: Kompaktes Wissen rund um die Fassade

Für jeden etwas dabei: Rajasil-Tag, Kreativtag und vier weitere intensive Seminarblöcke laden Planer und Verantwortungsträger von Verarbeitungsbetrieben ab Ende Januar nach Marktredwitz ein Für jeden etwas dabei: Rajasil-Tag, Kreativtag und vier weitere intensive Seminarblöcke laden Planer und Verantwortungsträger von Verarbeitungsbetrieben ab Ende Januar nach Marktredwitz ein
Foto: Heck Wall Systems

Für jeden etwas dabei: Rajasil-Tag, Kreativtag und vier weitere intensive Seminarblöcke laden Planer und Verantwortungsträger von Verarbeitungsbetrieben ab Ende Januar nach Marktredwitz ein
Foto: Heck Wall Systems
An sechs Tagen im ersten Quartal 2018 öffnet die Heck+Rajasil Akademie in Marktredwitz wieder ihre Türen für ein fachkompetentes Publikum. Die Veranstaltungen zur Weiterbildung und intensiven Wissensvertiefung – gegliedert in sechs aktuelle Themenkomplexe – basieren auf neuesten Entwicklungen und Erkenntnissen. Mit dabei ist auch der beliebte „Rajasil-Tag“. Erstmalig gibt es in diesem Schulungszyklus einen Praxisworkshop für Stuckateure und Restauratoren, den sogenannten „Kreativtag“.


Die Themen in Kürze

Mit der „Energetischen Instandsetzung im Baubestand“ startet am 31.1.2018 (max. 24 Teilnehmer) in die neue Akademie-Saison. Die Schwerpunkte dieses Seminars liegen in den Bereichen Normen und Richtlinien beim Altbau in Bezug auf Bauwerksabdichtung, Wärmedämmung und Putzsanierung unter besonderer Berücksichtigung authentischer und charaktervoller Fassadengestaltung.

Am 7. Februar (max. 24 Teilnehmer) stehen die „Fassadenrichtlinien beim Neubau“ im Mittelpunkt. Während dieser Tagesschulung werden unter anderem das Thema hochgedämmter Stein oder Dämmung diskutiert, die Gefahrenzone Sockel unter die Lupe genommen und eine Vielfalt an gestalterischen Möglichkeiten, Materialien und Techniken rund um die Fassade aufgezeigt. Auch ein Blick auf die  EnEV 2014/19 gehört dazu.

Aus aktuellem Anlass stehen am 21. Februar (max. 10 Teilnehmer) Brandschutzanforderungen und das Brandverhalten von WDVS-Fassaden im Vordergrund des Seminartags „Brandschutz & Schallschutz“.

Der „Rajasil-Tag“ (max. 50 Teilnehmer) am 23. Februar liefert ein umfangreiches Wissenspaket rund um das Thema Putzsysteme. Die Marke Rajasil gehört seit Jahrzehnten zu den Marktführern in der Bausanierung. Deshalb gehören Bewährtes und Neues auf diesem Gebiet ebenso zu diesem Tag wie Sanierungsvorschläge und Lösungsansätze. Besonderes Augenmerk wird außerdem auf den Baustoff Kalk gelegt – historisch betrachtet und als Diskussionsgrundlage zum Thema Kalk- oder Kalkzementputz? Gastreferenten sind u.a. Dr. Petra Egloffstein vom Institut für Steinkonservierung in Mainz, Prof. Sylvia Stürmer von der HTWG Konstanz sowie der Restaurator Ulrich-Christian Müller aus Frankfurt/Oder.

Bei der Schulung am 28. Februar (max. 24 Teilnehmer) steht „Wohngesundheit“ und hierbei insbesondere der Baustoff Kalk im Fokus der Veranstaltung. Kalk zählt zu den gesundheitlich unbedenklichsten und emissionsärmsten Baustoffen überhaupt und avancierte in den letzten Jahren zum Wohlfühlbaustoff schlechthin.

Der „Kreativtag“ (max. 10 Teilnehmer) ist neu im Akademie-Programm und findet am 7. März statt. Wenn die Frage „Wie ist ein Mörtel aufgebaut?“ beantwortet ist, geht es schnell von der Theorie zur Praxis. Dann darf unter fachkundiger Anleitung mit Mörtel und Naturmaterialien experimentiert und der Kreativität freier Lauf gelassen werden.


Anmeldung

Tagungsort der Veranstaltungen ist das „BITZ“, das Bildungs-Informations-Tagungs-Zentrum der Heck Wall Systems GmbH in der  Thölauer Straße 25, in 95615 Marktredwitz.

Durch die begrenzte Teilnehmerzahl ist es ratsam, sich schnell und verbindlich anzumelden. Das komplette Veranstaltungsprogramm inklusive Anmeldeformular kann auf der Website von Heck Wall Systems heruntergeladen werden. Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular im offiziellen Programmflyer. Dieser kann heruntergeladen oder als gedrucktes Exemplar angefordert werden.