Werkzeugtest: Jetzt bewerben und Heißluft-Handschweißgerät von Steinel testen!

Das Heißluft-Schweißgerät von Steinel "HG 2620 E“ können Sie 2018 kostenlos testen, bewerben Sie sich einfach per Mail an rüdiger.sinn@bauverlag.de Das Heißluft-Schweißgerät von Steinel "HG 2620 E“ können Sie 2018 kostenlos testen, bewerben Sie sich einfach per Mail an rüdiger.sinn@bauverlag.de
Foto: Steinel

Das Heißluft-Schweißgerät von Steinel "HG 2620 E“ können Sie 2018 kostenlos testen, bewerben Sie sich einfach per Mail an rüdiger.sinn@bauverlag.de
Foto: Steinel
Wir suchen Sie als Testbetrieb, um das das „HG 2620 E“-Heißluft-Schweißgerät von Steinel auf Herz und Nieren auf der Baustelle zu testen. Schreiben Sie uns ein paar Zeilen über Ihren Betrieb, Ihre Betriebsgröße und Ihre Aufgabenschwerpunkte. Wir wählen aus allen Einsendungen fünf Betriebe aus.

Nach dem Test zum halben Preis kaufen

Werden Sie ausgewählt, testen Sie das Gerät rund sechs Wochen. Ihre Erfahrungen dokumentieren Sie in einem mitgelieferten Auswertungsbogen, mit Ihrem Smartphone oder einer Kamera machen Sie Baustellenfotos und Detailaufnahmen. Am Ende der Testzeit haben Sie die Möglichkeit, das Gerät zur Hälfte des Preises zu erwerben. Interesse? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 1. Februar 2018 an mit dem Betreff „Steinel-Heißluftgerät testen“.

Das „HG 2620 E“ Hand-Heißlufschweißgerät hat einen leistungsstarken, bürstenlosen Motor mit 10 000 Stunden Lebensdauer und eine integrierte Abkühlstufe. Zusätzlich erhältlich ist der Temperaturscanner „HG Scan PRO“. Er überwacht die Temperatur des Werkstücks während der Bearbeitung. Die Temperaturskala des Geräts reicht von 50 bis 700 Grad und kann in 10 Grad-Schritten eingestellt und im Display kontrolliert werden. Die kurze Aufheizzeit erleichtert das Arbeiten.
www.steinel-professional.de