Seminare zum energetischen Bauen und Sanieren in Bielefeld-Brackwede

Das Handwerksbildungszentrum Bielefeld-Brackwede bietet 15 Seminare zum energetischen Sanieren an. Auf dem Bild: Einblasdämmung mit Mineralwolldämmstoff
Foto: Knauf Insulation
Das Handwerksbildungszentrum Bielefeld-Brackwede bietet 15 Seminare zum energetischen Sanieren an. Auf dem Bild: Einblasdämmung mit Mineralwolldämmstoff
Foto: Knauf Insulation
Das Handwerksbildungszentrum (HBZ) in Bielefeld-Brackwede bietet 15 Module zu energetischen Bau- und Sanierungsmaßnahmen an. Die 15 Seminare rund um das energetische Bauen und Sanieren richten sich an Ausbilder, Meister und Berufsschullehrer. Die Themen der Module reichen von der Geschichte der Wärmedämmung über wärmeschutztechnische Begriffe bis hin zur Wirtschaftlichkeit energetischer Sanierungen. Das Projekt mit der Abkürzung Moebus wird durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und den Europäischen Sozialfonds gefördert. Mehr Informationen zu den Seminaren am HBZ Brackwede gibt es unter www.moebus.hbz.de.


Fachverband Einblasdämmung

Das Projekt läuft noch bis Ende 2017. Arnold Drewer, Gründer des Fachverbands Einblasdämmung e.V., hat sieben der Module für das HBZ Brackwede entwickelt. Der Fachverband Einblasdämmung e.V. versteht sich als Lobbyorganisation der Einblasbetriebe und der damit verbundenen Industrien. Im Verband sind 24 Einblasbetriebe, Hersteller und Händler organisiert. Zu den Aufgaben des Vereins zählen Hilfe bei rechtlichen Fragen sowie Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit für die Einblasdämmung. Bundesweit bietet der Verband Weiterbildungsveranstaltungen für Fachleute an. Hier geht es zur Website des Fachverbands Einblasdämmung www.fved.net