Das war die LIGNA 2017

Die dach+holzbau-Redaktion war zu Besuch auf der LIGNA 2017. Die Messe richtet sich an Tischler, Schreiner, Zimmerleute und andere mit Holz arbeitende Gewerke. Uns interessierten vor allem die neuen Elektrowerkzeuge und Abbundmaschinen, die in Halle 13 zu sehen waren. Die Firma Weinmann zeigte ihre neue Zimmermeisterbrücke „WMS 060“ in Aktion, eine Einstiegsmaschine in die CNC-gesteuerte Fertigung von Holzbauteilen für den Hausbau. Die Maschine eignet sich laut Weinmann vor allem für kleine und mittelständische Zimmereien, die in geringen Stückzahlen produzieren. Elemente bis zu 12 m Länge lassen sich mit der Maschine auf etwa 90 m² Fläche produzieren. Auf der LIGNA zeigte Weinmann die Fräs- und Klammeraggregate der Zimmermeisterbrücke, mit dem Fräsaggregat lassen sich beispielsweise Steckdosenlöcher in Holzrahmenwände fräsen.

Nicht um das Fräsen, sondern um das Sägen ging es bei den Trainings der Firma Mafell, dass die dach+holzbau-Redaktion zusammen mit etwa 20 anderen Interessierten besuchte. In zwei Stunden erklärte ein Mafell-Anwendungstechniker, was mit der Stichsäge „P1 cc“ alles möglich ist. Gemeinsam mit der Sprint-Akademie aus Köln fanden erstmals die LIGNA-Trainings für Tischler, Schreiner und Zimmerer statt. Festool, Jowat, Mafell sowie Dr. Koch vom Thünen-Institut engagierten sich dort als Trainingspartner. In neun Schulungen von jeweils eineinhalb bis zwei Stunden vermittelten die Referenten Wissen zu handwerklichen Themen. Sie zeigten unter anderem das Arbeiten mit Klebstoffen (Jowat), die Arbeit mit Schleif- und Fräsmaschinen (Festool) und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten einer Stichsäge (Mafell). Im Außengelände präsentierte sich die Firma Festool mit ihrem Showtruck, mit dem sie von Ende Mai bis Anfang Juli in ganz Deutschland unterwegs ist. Alle Tour-Stopps finden Sie online unter https://www.festool.de/kampagnen/roadshow

 

Ein ganz neues Produkt entdeckte die Redaktion in Halle 13 bei der Beck Fastener Group: Holznägel, die mit Druckluftnaglern ins Holz geschossen werden. Ohne Vorbohren lässt sich der Holznagel „LignoLoc“ in Konstruktionsvollholz einschießen. Der Nagel bildet dabei eine stoffschlüssige Verbindung mit dem Holz, in das er eingetrieben wird.

Zur Ligna 2017 kamen laut Deutsche Messe AG insgesamt 93 000 Besucher, davon 42 000 internationale Besucher aus mehr als 100 Ländern. Die dach+holzbau-Redaktion hat einige Videos direkt auf der Messe gemacht und online auf ihrem Facebook-Account hochgeladen. Hier finden Sie die Videos:

https://www.facebook.com/dachundholzbau/


 

 

    


Thematisch passende Artikel:

dach+holzbau-Redaktion trifft Hersteller der Einblasdämmungsbranche

In der vergangenen Woche hat die dach+holzbau-Redaktion die Veranstaltung "Einblasdämmung 4.0" in Donaueschingen besucht. Dabei hat Redakteur Rüdiger Sinn die Geschäftsführer der Firmen Weinmann,...

mehr
12/2012

Multifräse für Holz, Gips und Alu

Die neue Mutifräse MF 26 cc wird gleich in drei Varianten angeboten: Im Holzbau ist die Multifräse MF 26 cc der Problemlöser bei Ausklinkungen, Längsnuten, Quernuten für Stellbretter oder einer...

mehr
7-8/2009

Holz- und Leichtbauschrauben

Dass fischer Dübel anbietet, ist bekannt. Neu ist, dass es beim Hersteller nun auch Schrauben gibt – für den trockenen Innenausbau und für den Holzbau. Zimmerleute, Tischler und Schreiner,...

mehr
10/2008

Update für Meisterkurse

Der Bundesverband Holz und Kunststoff (BHKH) hat einen Rahmenlehrplan zur neuen Meisterprüfungsverordnung der Tischler und Schreiner herausgegeben. Er kann über die HKH Service + Produkt GmbH, eine...

mehr

Mit einer Marke alles aus einer Hand

dach+holzbau: Vor zwei Jahren wurde aus Protool Festool. Warum dieser Schritt? Seit nahezu 90 Jahren konzentriert sich die Marke Festool auf hohe Anforderungen professioneller Anwender im Schreiner-,...

mehr