Neubau einer altersgerechten Wohnanlage in Baar-Ebenhausen als Effizienzhaus KfW 70

Der Neubau einer altersgerechten Wohnanlage in Baar-Ebenhausen wurde als „Effizienzhaus KfW 70“ umgesetzt, das die Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV 2014/2016) übertrifft. Die ­Dämmung des Daches sowie der erdberührten Bauteile erfolgte mit Dämmstoffen von Ursa.

In Baar-Ebenhausen, einer Gemeinde in Oberbayern, südlich von Ingolstadt, entstanden zwei Häuser für betreutes Wohnen und ein Pflegeheim. Das Gebäudekonzept vereint altersgerechten Wohnkomfort mit hoher Energieeffizienz und bietet so beste Voraussetzungen für einen komfortablen Lebens­abend. Projektentwickler und Bauträger ist die Firma Erlbau GmbH & Co. KG aus Bayern. Die Betriebs­trägerschaft übernimmt die Novita Leben im Alter GmbH. Erlbau hat langjährige Erfahrung bei der Entwicklung und dem Bau von zeitgemäßen Pflegeeinrichtungen. Neben der Bereitstellung von bedürfnisorientierten und komfortabel ausgestatteten Wohnungen war es das Ziel des Bauprojekts, den Energiebedarf der Gebäude möglichst gering zu halten. Zu diesem Zweck wurden energieeffiziente Materialien wie wärmedämmende Ziegel, Dreischeiben-Verglasungen und eine hochwirksame Dachdämmung eingesetzt.

Ein energieeffizientes Dach

Für die Ausführung der Dämmarbeiten im betreuten Wohnen beauftragte Erlbau die Firma Haydn & Oberneder GmbH & Co. KG aus Salzweg. In den Dach­geschossen befinden sich jeweils fünf  Wohnungen, ein Gemeinschaftsraum, ein Pflegebad sowie ein Wasch- und Trockenraum. Um die Energieverluste über das Dach zu begrenzen und gleichzeitig die Räume unter dem Dach nutzbar zu machen, verlegten die Handwerker zwischen den Sparren „Pure 35 RN“ Spannfilz. Der Hochleistungsdämmstoff „Ursa Pureone“ ist eine weiße natürliche Mineralwolle. Die Wärmeleitfähigkeit beträgt – je nach Ausführung – bis zu 0,032 W/mK. Der Dämmstoff ist nicht brennbar und der Euroklasse A1 nach DIN EN 13 501-1 zuzuordnen. Als Ergänzung zur Zwischensparrendämmung und zur Reduzierung der Wärmebrücken kam „Pure 35 RW“ Unter­sparrenfilz zur Anwendung. Der einseitig mit weißem Vlies kaschierte Filz aus Mineralwolle wird nach DIN 4108-10 als zusätzliche Dämmung unter dem Sparren angebracht. Dank dieser Maßnahmen erreicht das Dach einen U-Wert von 0,17 W/m²K. Insgesamt wurden rund 600 Kubikmeter von „Pure 35 RN“ in 200 mm Dicke sowie „Pure 35 RW“ in 50 mm Dicke verarbeitet.

Dämmstoff auf natürlicher Basis

„Pureone“ besteht aus dem natürlichen Rohmaterial Sand und wird durch die Zugabe eines umweltfreundlichen Acrylbindemittels auf  Wasserbasis hergestellt. Es enthält weder Formaldehyd noch andere flüchtige Bestandteile (VOC). Der Dämmstoff ist geruchsneu­tral, nicht hautreizend und nahezu staubfrei. „Es ist ein großer Vorteil für uns, dass der Dämmstoff nicht fasert. Diese Eigenschaft erleichtert die Anwendung und Verarbeitung auf der Baustelle enorm“, erklärt Thomas Nopens von Haydn & Oberneder.

Zum Erdreich beständig gedämmt

Die Bodenplatten der Gebäude dämmten die Handwerker unterseitig mit „XPS D N-V-L“. Ein als Perimeterdämmung eingesetzter Dämmstoff muss einer Vielzahl von Belastungen standhalten. Dies kann beispielsweise Feuchtigkeit aus dem Baugrund oder ein kontinuierlicher Erddruck sein. Die extrudierten Hartschaumplatten mit Stufenfalz sind mit CO2-Zellgas Luft geschäumt. Sie weisen eine sehr hohe Druckbelastbarkeit auf. Durch das geschlossene Zellgefüge und die dichte Oberfläche nimmt das Material quasi kein Wasser auf. Daher sind die Platten sowohl für die Anwendung bei Bodenfeuchte und nichtstauendem Sickerwasser als auch im drückenden Wasser zugelassen.

Autorin

Mareike Wand-Quassowski ist geschäftsführende GbR-Gesellschafterin der Agentur Kommunikation 2B in Dortmund und unterstützt die Firma Ursa bei der Pressearbeit.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 01-02/2011

Weißer Hochleistungsdämmstoff

Wie in bauhandwerk 12/2009 auf Seite 51 bereits angekündigt, ist der neue Dämmstoff PureOne von Ursa seit Anfang Februar 2010 erhältlich. Der neue Dämmstoff der WLG 035 ist sehr weich, nicht...

mehr
Ausgabe 11/2017

Pureone-Dämmstoff ist frei von Schadstoffen

Der Dämmstoff „Pureone“ wurde nun weiterentwickelt. Durch den Einsatz von natürlichen Materialien und durch die Kombination mit den technischen Eigenschaften Wärme- und Schallschutz sorgt der...

mehr
Ausgabe 7-8/2011

Blauer Engel für Innendämmung

Das Innendämmsystem Ursa Click gibt es nun in der WLG 032 auch mit der Mineralwolle PureOne. Damit wird bei geringer Dämmdicke höchste Energieeinsparung erzielt – und das mit einer gesundheitlich...

mehr
Ausgabe 12/2009

Eisbärweiße Wolle

Am 1. Februar 2010 fällt der Vorhang für die Premiere des neuen Dämmstoffs „PureOne“ von Ursa Deutschland. Wir von der bauhandwerk-Redaktion sind zumindest sehr gespannt: Rein, weiß, weich,...

mehr
Ausgabe 10/2009

Glaswolledämmung ??032

Mit der zu Beginn dieses Monats in Kraft getretenen EnEV 2009 gewinnt die Wärmedämmung zunehmend an Bedeutung. Jedoch steigen mit den Anforderungen auch die Dämmstoffdicken. Abhilfe schafft Ursa...

mehr