Aluminiumleichtbauplatte mit feiner Mikroperforation

Lindner stellt eine Weiterentwicklung der „COMP+ acoustic“ Aluminiumleichtbauplatte mit feiner abgestimmter Perforation vor. Der Lochdurchmesser ist im Vergleich zur Vorgängerplatte um fast die Hälfte geschrumpft und beträgt nur noch 0,4 mm bei einem Lochflächenanteil von nur 3 Prozent. Das diagonale Lochbild beeinflusst hierbei die Optik nicht. Durch das verbesserte Absorptionsverhalten konnte ein exzellenter Schallabsorptionsgrad von αw = 0,85 erreicht werden. Als flächiger Schallabsorber ist die Platte mit ihrem geringen Flächengewicht von nur 5,5 kg/m² besonders flexibel einsetzbar. Der stabile Aufbau erlaubt frei wählbare Befestigungspunkte, die eine systemunabhängige Montage bei geringerem Planungsaufwand ermöglichen. In Sachen Brandschutz erreicht die Aluminiumleichtbauplatte die Baustoffklasse A2-s1, d0 nach DIN EN 13501 und ist demnach als „nicht brennbar“ einzustufen.

Lindner Group
94424 Arnstorf
Tel.: 08723/20-0
info@lindner-group.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 06/2012

Endlos gelochte Akustikdecke

Dank seiner durchgehenden Perforation schafft das neue danoline Unity 6 Akustik-Deckensystem den Eindruck endlos gelochter, durchgehender Deckenflächen. Verdeckte Schienen sowie die Aufhängung über...

mehr
Ausgabe 12/2008

Dünne Dämmung

Mit Baumit XS 022 (EXtra Small) präsentiert Baumit auf der BAU eine sehr schlanke Dämmplatte mit guten Wärmedämmeigenschaften. Der Wärmeleitwert liegt bei 0,022 W/mk. Besonders geeignet ist...

mehr
Ausgabe 03/2017

Metallkassetten in drei Varianten

Die Metallkassetten des Systems „S 29 Juno“ werden von OWA in drei Varianten angeboten. Die ungelochten Elemente („L0“) sind unter anderem für Räume mit hohen hygienischen Anforderungen gemacht....

mehr