Bellevue im Staatsbad Bad Brückenau umgebaut und saniert

Nach Abschluss der Sanierungs- und Umbauarbeiten am historischen Bellevue im Staatsbad Bad Brückenau wurde das denkmalgeschützte Haus mit Restaurant und Hotelunterkünften zu Beginn dieses Jahres eröffnet. Gesteuert hatte die 2012 beauftragten Bauarbeiten das Büro Hitzler Ingenieure aus München. Zuständiger Architekt war Stefan Richter aus Bad Brückenau.

Im denkmalgeschützten Gebäude befinden sich nach Abschluss der Bauarbeiten ein Restaurant im Erdgeschoss und drei Suiten und zwei Zweibettzimmern als neue Hotelunterkünfte im Obergeschoss. So ist das Bellevue eine perfekte Ergänzung zum Staatsbad Bad Brückenau. „Die Sanierungsarbeiten umfassten unter anderem die Teilerneuerung des Dachstuhls, den Austausch schadhafter Deckenbalken, die Modernisierung und Umgestaltung von Räumen, sanitären Anlagen und der Innentreppe sowie den Einbau neuer Rauch-, Brand-, Schallschutz- und Innentüren “, erklärt Dipl.-Ing. Wolfgang Gürtner, verantwortlicher Projektsteuerer bei Hitzler Ingenieure. „Ursprünglich war nur eine Brandschutzmodernisierung geplant“, so Gürtner weiter, „die wegen der maroden Bausubstanz des Hauses zu einer Sanierung erweitert werden musste. Aus diesem Grund erfolgte die Fertigstellung leider später als geplant. Aber wir haben es geschafft und freuen uns über das tolle Ergebnis!“

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-06

Amsterdamer Rijksmuseum erweitert und restauriert Nach zehnjähriger Restaurierungs- und Umbauzeit ist das Amsterdamer Rijksmuseum seit Mitte April wieder offen

Lange hat es gedauert, bis das Amsterdamer Rijksmuseum Mitte April dieses Jahres seine Tor wieder öffnen konnte: ganze zehn Jahre benötigten die Restaurierungs- und Umbauarbeiten. Die Planung der...

mehr