Clevere Lösung für Dachfenster

Eine ansprechende Lösung entwickelten die Planer bei Ausbau der Konferenzräume im Dachgeschoss des Justizministeriums in Potsdam. Die 1911 bis 1918 im repräsentativen Neobarock-Stil errichteten Hauptgebäude der Kadettenanstalt wurden 1992 Sitz der Landesregierung von Brandenburg. Im Zuge der Umbaumaßnahmen in den 1990er Jahren wurden auch im westlichen Gebäudevorsprung (Westrisalit) die Flächen unter dem Walmdach zu Konferenzräumen ausgebaut. Jedoch zeigte sich bald, dass die dem Landtagssaal zugeordneten Räume sehr unter funktionalen und klimatischen Nachteilen litten.

Dachfenster mit beweglichen Lamellen verkleidet

Die niedrigen Räume, bisher nur durch schmale Dachfenster belichtet, modernisierte die Architektin Anja Beecken (Anja Beecken Architekten) und baute sie entsprechend aus. Die herausragende bauliche Maßnahme sind die in Abstimmung mit dem Denkmalschutz entwickelten bodentiefen Dachfenster: Auf Grund der niedrigen Deckenhöhe von 2,90 m und dem geringen Tageslichteinfall, entwarfen die Architekten eine besondere Lösung, um zusätzliches Tageslicht für die Konferenzräume zu gewinnen. Die schmalen Dachfenster wurden großzügig bis auf Bodentiefe gezogen, allerdings außen nach den Anforderungen des Denkmalschutzes der Dachneigung angepasst und mit vorgesetzten, beweglichen Lamellen verkleidet. In Form und Farbe nehmen die Lamellen aus Stahl die Biberschwanz-Kronendeckung auf. Vom Straßenniveau lassen sich im geschlossenen Zustand die um 200 Prozent vergrößerten Dachfenster nicht ausmachen. Erst aus der Innenperspektive erschließt sich die Mechanik und deren buchstäblich „erhellende“ Wirkung. Zudem ertüchtigten die Architekten noch die Wärmedämmung und installierten in den Zwischenräumen der historischen Deckenbalken noch die notwendigen Akustikdecken.

www.anja-beecken.de

Pläne

Hier finden Sie die Detailpläne der Fenster-Lamellenkonstruktion als PDF zum Download.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-7-8

Dachfenster per Kran heben statt tragen

Wer schon einmal große Dachfenster ins Dachgeschoss getragen hat, der weiß wie anstrengend das ist. Enge Treppenhäuser machen es nicht einfacher. Um diese Arbeit zu erleichtern, hat...

mehr
Ausgabe 2020-04

Holzdenkmalfenster für authentische Rekonstruktion

Das Holzdenkmalfenster „HDF 82 Stil“ eignet sich mit 82 mm Bautiefe für Verglasungen bis 44 mm Scheibendicke. Dadurch erzielt das System eine ausgezeichnete Wärmedämmung und hohen Schallschutz....

mehr
Ausgabe 2016-11

Dachfenster nach historischem Vorbild

Wer einen Bauernhof aus dem 17. Jahrhundert renoviert, wird kein Standardfenster benutzen. Die historischen Dachfenster von Fero V passen mit ihrem Aussehen zu historischen Bauten. Die Dämmung,...

mehr
Ausgabe 2011-09

Modernes Holzdenkmalfenster

Das Holzdenkmalfenster HDF 82 Stil aus dem Hause Kneer-Südfenster kann aufgrund der größeren Bautiefe von 82 mm Verglasungen bis 44 mm dicke Scheiben aufnehmen. Das neue Denkmalfenster-System...

mehr
Ausgabe 2017-1-2

Fotoreportage: Bei Haus Lange in Krefeld versinken die Fenster im Boden

Das von 1928 bis 1931 nach Plänen von Ludwig Mies van der Rohe in Krefeld errichtete Villenensemble aus Haus Esters und Haus Lange zählt zu den architektonischen Glanzlichtern des Neuen Bauens in...

mehr