Dämmung auf Ulmer Dachboden

Für die 350 m2 große Geschossdeckenfläche eines Wohnhauses der Südewo in Ulm wählte Jürgen Schuh, Projektleiter der Firma Paarsch & Schäfer aus Gäufelden, den „Aqua-Top“-Thermoboden von Joma aus. Dieser verfügt zusätzlich zu den feuchtigkeitsunempfindlichen Dämmplatten aus Spezialhartschaum auch über eine ebenfalls feuchtigkeitsunempfindliche P7-Holzwerkstoffplatte (nach EN 312 geprüft), ein Luftkanalsystem und ein wärmebrückenfreies Verlegesystem. In Ulm kamen bei der Generalsanierung des Mehr­fa­mi­lien­hauses aus den 1950-er Jahren 135 mm dicke Platten WLG 035 zum Einsatz.

Das Budget für eine Generalsanierung für das gesamte Dach war nicht vorhanden, so dass schon bei der Ausschreibung der Dämmung der obersten Geschossdecke maximale Qualitätsanforderungen gewährleistet sein mussten. Ziel war es aus unternehmerischer Sicht, eine möglichst kostengünstige und dennoch hochwertige Lösung zu finden. Dass die „Aqua-Top“-Dämmplatten schnell und einfach verlegt werden können, machte die Arbeiten auch für die betroffenen Mieter erträglicher: Sie mussten nur für einige Tage ihre Speicherdecken frei räumen und schon nach kürzester Zeit war der Dachboden wieder nutzbar. „Die hochwertige Dämmung der obersten Geschossdecke ist deutlich günstiger als die Dämmung des kompletten Daches. Es muss keine Zwischensparren-Dämmung vorgenommen werden und auch das Dach muss nicht aufgedoppelt werden. Mit dem „Aqua-Top“-Thermoboden geht das viel flotter“, sagt Ingenieur Rolf Hartmann, der bei der Südewo für die Investitionssteuerung zuständig ist.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-09

Unempfindlich gegen Feuchtigkeit

Der „Aqua-Top“-Ther­mo­boden verfügt nicht nur über feuchtigkeitsunempfindliche Dämmplatten aus Spezialhartschaum, sondern auch über eine ebenfalls feuchtigkeits­un­empfindliche...

mehr
Ausgabe 2020-04

Jalousiekästen nach Maß

Der passivhauszertifizierte Jalousiekasten von Joma lässt sich individuell an die Gebäudearchitektur anpassen und wird direkt in die Dämmebene des WDVS integriert, so dass die Bildung von...

mehr
Ausgabe 2018-05

Sto-EPS-Dämmplatte Polar II 032 und 034: Mit Nut und Feder

Mit einer weißen EPS-Kaschierung auf einer grauen EPS-Platte verbindet Sto bei den Dämmplatten „Polar II“ die bessere Dämmleistung der graphithaltigen Dämmung mit der sonnenreflektierenden...

mehr
Ausgabe 2017-09

Dünne PUR-Dämmplatten mit WLG 024

Mit zwei neuen Dämmplatten erweitert Brillux seine Wärmedämm-Verbundsysteme „PUR Smart“ und „PUR Qju“. Die neuen Dämmplatten „PUR Qju 3881“ und „PUR Smart 3882“ bestehen aus...

mehr
Ausgabe 2018-09

WDVS von quick-mix mit Holzfaser-Dämmplatten von Steico

Das neue WDVS „Natura Wall“ von quick-mix eignet sich für die Dämmung von massiven Baukörpern aus Ziegeln oder Kalksandstein im Neubau sowie für die Sanierung von ­Bestandsbauten. Zentraler...

mehr