Doppelt geschichtete Dämmplatten

Die Innendämmplatte „KlimaTec IP 2500+“ ist eine 2,5 cm dicke Klimaplatte, die aus Blähglas-Granulat hergestellt wird. Die Vorderseite ist mit einem Glasvlies und die Rückseite mit einem Gittergewebe kaschiert. Die Dämmplatte hat eine WLG von 035 und eignet sich zur Schimmelsanierung. Die Wandoberflächentemperatur wird durch die Klimaplatte erhöht, so wird einer Schimmelneubildung vorgebeugt. Der Schimmel wird vor der Verkle­bung entfernt und die Ursache des Schimmels behoben. Tauwasser (Kondensat) in der Wand kann durch die Klimaplatte diffundieren. Mit dem Systemkleber „SR 6“ von Erfurt & Sohn wird die Platte bestrichen und an die Wand geklebt. Auf allen Putzmörtelgruppen kann die Platte verklebt werden. Mit einem Cuttermesser oder alternativ mit einer Säge kann man sie zuschneiden.

Erfurt & Sohn KG
42399 Wuppertal
Tel.: 0202/6110-375
Fax: 0202/6110-207
info@erfurt.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 11/2017

Schlanke Klimaplatte

Die diffusionsoffene Klimaplatte „KlimaTec KP 1000+“ aus recyceltem Blähglas-Granulat ist gerade einmal 1?cm dick. Sie wurde als extraschlanke Lösung für den Einsatz an der Fläche ohne...

mehr
Ausgabe 7-8/2011

Ultradünne Innendämmung

Nach dem energiesparenden Wandbelag KlimaVlies KV 600 hat Erfurt mit der neuen nur 25 mm dicken Klimaplatte KP 2500+ (Format 120 x 80 cm) seine Produktsparte funktionaler Wandbeläge weiterentwickelt....

mehr
Ausgabe 7-8/2016

Der Klassiker unter den Tapeten

Mit den Raufaser-Tapeten des Herstellers Erfurt lassen sich Strukturen erstellen, die mit rein verputzen Flächen zu diesem Preis nicht möglich sind. Die gröberen Strukturen der Raufaser kaschieren...

mehr
Ausgabe 09/2010

Glattes Zellulosevlies für Allergiker geeignet

Erfurt hat sein Glattvlies-Sortiment um einen Ressourcen schonenden Wandbelag ergänzt und wird dadurch erneut dem eigenen, traditionell hohen Anspruch an den Umweltschutz gerecht. Erfurt-EcoVlies...

mehr
Ausgabe 09/2017

Wärme bleibt im Gemeindehaus

Kalt abstrahlende Wände und eine zu lange Erwärmungsphase des Saals – das waren die Hauptgründe, weshalb sich die Vereinigte Evangelische Kirchengemeinde in Wuppertal-Heckinghausen dazu...

mehr