Echtholz-Akustikpaneele im Hotel „der daberer. das biohotel“ in St. Daniel

Schrittweise haben die Eigentümer des Hotel „der daberer. das biohotel“ ihre einstige Biopension im österreichischen St. Daniel zu einem der führenden Hotels Kärntens ausgebaut. Konzeptionell, aber auch architektonisch – und nach höchsten ökologischen und baubiologischen Grundsätzen. Sie setzten dabei auf großzügige Räume für mehr Freiraum und Platz. Und auf nachhaltige Erholung: Am Gebäude führt keine Straße vorbei – nur Stille ringsum.

Diese Ruhequalität sollen die Gäste auch im Gebäudeinneren genießen können. Gerade Räume in der Gastronomie werden von Menschen nicht nur visuell und kulinarisch, sondern besonders auch über das Hören erlebt und bewertet. Ein vorausschauender Umgang mit Schall, Hall und Raumklang sind bei der Planung darum wichtig.  Das Büro Architekten Ronacher aus dem benachbarten Hermagor – das diese Hotelanlage inzwischen bereits zehn Mal erweitert hat und das Gesamtbild entscheidend prägen konnte – hat bei der Neugestaltung des Hotelrestaurants im großen Raumverbund von Gaststube, Büffet und Bar darum Akustikpaneele „Ligno Akustik light“ für die Verbesserung der Raumakustik eingeplant. Ausgezeichnet mit dem „natureplus“-Label bieten alle Lignotrend-Elemente beste baubiologische Qualität, was der Hotel-Philosophie zusätzlich entgegenkommt – nämlich ein nachhaltiges, den Menschen und die Umwelt respektierendes Hotel zu schaffen.

Die Einrichtung zeigt sich modern, zeitlos und schlicht. Passend zu Wandfarben und Möbeln wurden die Paneele in Eiche ausgewählt und von der ortsansässigen Manufaktur Schabus Möbelbau GmbH zu Deckeninseln verarbeitet. Über den Tischen platziert, sorgen sie mit ihren integrierten Akustik-Absorbern aus natürlicher Holzfaser und der feinen Profilierung für beste Ruhequalität. Auch in die Sitznischen, die als Raumteiler Küche, Thekenbereich, Bar und Gastraum voneinander trennen, haben die Architekten die Paneele einbauen lassen. In den schmalen Spangen ist jeweils nur Platz für zwei bis drei Tische – hier lässt es sich in ruhiger und geschützter Atmosphäre entspannt speisen. Es stören weder die Gespräche am Nebentisch noch klappernde Teller.

Bauherr

der daberer. das biohotel, Marianne Daberer,

A-St. Daniel / A-Dellach, www.biohotel-daberer.at

 

Architektur

Architekten Ronacher ZT, Herwig und Andrea Ronacher, A-Hermagor, www.architekten-ronacher.at

 

Ausführung

Schabus Möbelbau, Gerhard Schabus, A-Dellach, www.schabus.net

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-09

Passivhaus-Hotel am Gardasee

Mit dem Explorer-Hotel eröffnete Anfang 2011 bei Fischen im Oberallgäu das erste Passivhaus-Hotel der Welt (siehe bauhandwerk 3.2011, Seite 4). Seit Mai dieses Jahres kann man nun auch am Gardasee...

mehr
Ausgabe 2019-1-2

3. Fachkongress für Absturzsicherheit

Der 3. Fachkongress für Absturzsicherheit in Bonn beleuchtete Absturzsicherheit aus der Sicht der Gebäudebetreiber, Planer, Architekten, Industriekletterer und Handwerker – kurz: allen...

mehr