Eclisse verbessert „Syntesis-Serie“

Eclisse präsentiert jetzt zwei neue Entwicklungen in seiner wandbündigen „Syntesis-Serie“. Dank der Mikrolochung der Querstreben und einer Kunstharz-Beschichtung der Profile ergibt sich eine Zeitersparnis beim Einbau und Verputzen. Beim Verschrauben der Gipskartonplatten mit den Querprofilen wird die Schraube optimal geführt. So lässt sie sich mit wenig Kraftaufwand einschrauben, ganz ohne seitliches Abgleiten. Die Querstreben des Kastens spielen eine wichtige Rolle für den Gesamtaufbau des Systems, dem sie maximale Festigkeit und Stabilität verleihen. Die Kunstharzbeschichtung der Profile an den wandbündigen Schiebetürkästen erlaubt einen rascheren Auftrag der Putzschicht auf den Kanten und Flächen des Schiebetürkastens im Bereich der Durchgangsöffnung. Im Vergleich zur Vorgängerversion ist beim neuen Profil eine dünnere Gipsschicht erforderlich. Damit reduziert sich die Menge der Spachtelmasse um 80 Prozent.

Eclisse Deutschland GmbH

81379 München

Tel.: 0800/3347110

info@eclisse.de

www.eclisse.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-03

Zargenlose Schiebetüren

Unter dem Namen „Essential“ präsentiert Scrigno eine Serie von Einbauelementen, die für den detailreduzierten, wandbündigen Einbau von „zargenlosen“ Schiebetüren, also ohne sichtbare Zarge,...

mehr
Ausgabe 2015-1-2.

Die Tür parkt in der Wand

Die Einbauelemente von Eclisse sind aus Aluminium und verzinktem Stahlblech gefertigt und werkseitig exakt auf ein bestimmtes Türblattmaß angepasst. Sie können mit Türblättern aus Holz oder Glas...

mehr