Farbraumerweiterung für WDVS-Fassaden

Werden WDVS-Fassaden sehr dunkel gestrichen, heizen sie sich in der Sonne stark auf, was zu Rissen führen kann. Das kann mit reflektierenden Farben verhindert werden. Wichtig ist der richtige Schichtaufbau des Gesamtsystems.

Wenn extrem dunkle Farbtöne für WDVS-Fassaden gewünscht werden, kommt das OSR-System (Optimale Solare Reflexion) von Diessner zum Einsatz. Mit Pigmenten, die die Wärmestrahlen der Sonne reflektieren, verhindert es eine zu starke Aufheizung der Oberflächen. So wird eine Rissbildung wegen zu hoher Temperaturen verhindert. Das OSR-System ermöglicht den sicheren Einsatz von Farbtönen mit einem Hellbezugswert unter 20 und damit die Erweiterung des Farbenraums auf  einem WDVS um 15 Prozent.

Das System ist eine Kombination aus neuen, wärmestrahlenden Pigmenten und einem besonderen Schichtaufbau. Die richtige Ausführung beginnt schon mit dem Auftrag der Armierungsschicht. Hier zählt jeder Milimeter. Exakt 6 mm schreibt der Hersteller vor. Ist die Armierungsschicht getrocknet und grundiert, wird ein weißer Oberputz in Kratz- oder Reibestruktur mit einer Schichtdicke von 2 mm aufgetragen, obwohl eigentlich ein dunkler Farbton vom Auftraggeber gewünscht wird. Erst im nächsten Schritt wird es farbig mit zwei Deckbeschichtungen in OSR-Einstellung, die statt der üblichen Farbpigmente neuartige infarotreflektierende Farbpigmente enthalten. Sie sorgen dafür, dass die Wärmestrahlung der Sonne zu großen Teilen reflektiert wird.


Autorin

Susanne Glettenberg ist Produktmanagerin und -technikerin der Diessner Lack- und Farbenfabrik in Berlin.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-05

Deckung garantiert

Nicht alle Farbpigmente sind gleich. Sie unterscheiden sich in der Vielfalt von Farbtönen und ihrem Deckvermögen. Um besonders leuchtende Farbtöne anbieten zu können, müssen Hersteller...

mehr
Ausgabe 2015-09

Temporäre WDVS Ankerbrücke

Zur sicheren Verankerung von Fassaden-,  Arbeits- und Schutzgerüsten an bis zu 28 cm entfernten Wänden und Fassaden bietet Hünnebeck eine temporäre Ankerbrücke mit Prüfbericht und Typenblatt....

mehr
Ausgabe 2019-1-2

WDVS-Fachsymposium: Architekten- und Fachunternehmertag in Hamburg

Am 21. Februar findet der fünfte Architekten- und Fachunternehmertag in Hamburg statt. Die RAL-Gütegemeinschaft Wärmedämmung von Fassaden e.V. GWF veranstaltet das Fachsymposium gemeinsam mit dem...

mehr
Ausgabe 2013-06

Ökologisches WDVS aus Holzfasern

Mit dem Naturdämmsystem Warm-Wand Natur S erweitert Knauf sein WDVS-Programm um eine Variante, die Ökologie und Energieeffizienz miteinander kombiniert. Für die Dämmung sorgt bei dem neuen WDVS...

mehr
Ausgabe 2014-11

Hagelschutz für gedämmte Fassaden

In vielen Regionen Deutschlands brachte der Sommer 2014 teilweise das Doppelte und sogar Dreifache der sonst üblichen Niederschlagsmengen seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Nicht selten gingen die...

mehr