Fenster vor die Wand geklebt

Die Vorwand-Fenstermontage ist die Bauweise der Zukunft – insbesondere für den Passivhausbau.

Das illbruck Vorwandmontage-System ist zurzeit das einzige kleberbasierte System, das vom ift Rosenheim für diese Anwendung geprüft wurde.

Das illbruck Vorwandmontage-System vereint bauphysikalische und statische Sicherheit mit schneller, einfacher Montage und hoher Wirtschaftlichkeit. Es eignet sich für die Integration in ein WDVS ebenso wie in zweischalige Konstruktionen mit Verblendmauerwerk. Vier Komponenten gehören zu diesem System: die illbruck PR007 Fenstermontagezarge (λ = 0,07 W/mK), der illbruck PR008 Dämmkeil (λ = 0,03 W/mK), der illbruck SP340 Soforthaft-Kleber sowie das Multifunktions-Dichtungsband illbruck TP652 illmod trioplex+.

Schnell montiert und sicher abgedichtet

Die Fenstermontagezargen werden vom Handwerker von außen mit dem Soforthaft-Kleber rund um das Fenster an die bestehende Wand geklebt. Dieser Kleber zeichnet sich durch seine besonders hohe Anfangsklebekraft aus. Es entsteht ein Rahmen, dessen untere Zarge zusätzlich festgeschraubt wird, um ein Kriechen zu verhindern. Die Zargen sind in 1,40 m Länge verfügbar und können einfach auf die gewünschte Länge gekürzt oder verlängert werden. Das Fenster sitzt dann in diesem umlaufenden Zargenrahmen und steht auf der unteren, horizontalen Zarge. Die Lasten des Fensters werden über den Kleber abgetragen. Dieses geklebte System hat den großen Vorteil, dass an kritischen Wänden, zum Beispiel an hochwärmegedämmten Wänden, an denen Schrauben keinen Halt finden, eine durchgehende Lastabtragung zwischen Fensterzarge und Wand stattfindet. Das ist einzigartig und vom ift Rosenheim geprüft. Soll das Fenster sofort ein­gesetzt werden, genügt es, auch die seitlichen Zargen zu verschrauben. Mit dem illbruck SP050 Universalkleber werden anschließend die Dämmkeile auf die Zarge geklebt. Diese erhöhen die Dämmwirkung und bieten einen geraden Anschluss an die Wärmedämmung oder die Verblendschale.

 

Einmalig: höchste Luftdichtheit und Klebekraft

Das illbruck Vorwandmontage-System wurde vom ift Rosenheim erfolgreich auf Qualität und Praxistauglichkeit geprüft (ift-Richtlinie MO-01/1). Dabei wurden bessere Werte als gefordert erreicht: 1050 Pa Schlagregendichtheit, Luftdichtheit < 0,1 (!), bei Befestigung und Pendelschlagversuch nach DIN EN 12600 die höchste Klasse 5. Einmalig ist, dass diese Festigkeiten erreicht wurden, indem zwar die untere Zarge verschraubt, die restlichen drei Zargen jedoch ausschließlich mit Soforthaft-Kleber befestigt wurden.

 

Klare Konstruktion statt Bastelei

Das Vorwandmontage-System ermöglicht die Befestigung und die Abdichtung des Fensters in einem Arbeitsschritt. Distanzklötze sind mit diesem System nicht notwendig, was die Montage zusätzlich vereinfacht. Es entstehen klar definierte, planbare Abdichtungsebenen, die vom Fenstermonteur fachgerecht ausgeführt werden können. Der Isothermenverlauf ist optimal, weil das Fenster in der Dämmebene sitzt, und durch seine rundum wärmedämmenden Eigenschaften eignet sich das Vorwandmontage-System insbesondere für den Passivhausbau. Außerdem entspricht es der kommenden EnEV 2012 und der neuen EU-Gebäu­derichtlinie, die ab 2020 den Passivhausstandard für alle Neubauten und ab 2050 für alle Gebäude fordert. Durch die Lage in der Dämmebene vor der Wand entsteht erstens keine geometrische Wärmebrücke und zweitens lässt sich das Fenster bei einer späteren Sanierung austauschen, ohne die Wandkonstruktion zu zerstören. Die Materialien des Systems sind wärmedämmend, wasserfest, verrottungsfest und dimensionsstabil.

Das Herz des Systems

Das Multi­funktions-Dichtungsband illbruck TP652 illmod trioplex+ vervollständigt das illbruck Vorwandmontage-System: Es wird auf dem Blendrahmen in seiner gesamten Tiefe befestigt und füllt damit die Fuge vollständig aus. Zusammen mit dem Fenster wird es in den Zargenrahmen eingesetzt.

Das Multi­funktions-Dichtungsband eignet sich nicht nur für die passivhaus­gerechte Abdichtung sondern auch für die speziellen Anforderungen von Neubauten sowie für Sanierungen und als reine, kennzeichnungsfreie Wärmedämmung. Die GEV (Gemeinschaft Emissionskontrollierte Verlegewerkstoffe e.V.) hat es in die beste Klasse Emicode EC1PLUS „sehr emissionsarm“ eingeordnet. Das Multi­funktions-Dichtungsband gibt es in fünf Grö­ßen – XS, S, M, L und XL –, die für die jeweilige Anwendung die geltenden Anforderungen voll erfüllen. Ein Beispiel: Mit der Größe S können Fugen im Passivhaus in einer Breite von 6 bis 10 mm mit einem U-Wert von 0,8 W/m²K abgedichtet werden. Gleichzeitig kann diese Bandgröße auch bis zu einer Fugenbreite von 22 mm einge­setzt werden und stellt dann eine gute Wärmedämmung für besonders breite und unregelmäßige Fugen dar. Mit einem um 50 Prozent erhöhten Einsatzbereich (4 bis 66 mm) bietet das Dichtungsband das größte Anwendungsspektrum auf dem Markt. Die Breiten von 66, 77 und 88 mm wurden um zwei neue Zwischenbreiten, 72 und 83 mm, ergänzt. Damit lassen sich Fensterrahmen zwischen 70 und 90 mm noch feiner abgestuft abdichten.

 

Autorin

Dipl.-Ing. Dagmar Ruhnau ist bei der PR-Agentur pro publica in Filderstadt als Fachjournalistin tätig.

Das Vorwandmontage-System ermöglicht die Befestigung und die Abdichtung des Fensters in einem Arbeitsschritt

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-1-2.

Mehr Varianten – mehr Möglichkeiten

Das Illbruck Vorwandmontage-System besteht aus 5 Komponenten: Einer Zarge aus Recyclingwerkstoff, die um die Fensteröffnung herum einen Rahmen bildet, in den das Fenster wie in eine herkömmliche...

mehr
Ausgabe 2013-09

Sauber vor die Wand

Ein exakteres Ergebnis verspricht Tremco illbruck für sein Vorwandmontage-System. Der Fachbetrieb Mayerhofer Fensterbau aus Bibertal setzte es in einem aktuellen Projekt mit Passivhausstandard ein:...

mehr
Ausgabe 2014-7-8

Vor die Wand geklebt

Die städtebauliche Planung für das Zwingerforum stammt aus dem Jahr 1991. Für die Fassade wurde 2010 ein separater Wettbewerb ausgeschrieben, der zu der Beauftragung  des Dresdener...

mehr
Ausgabe 2010-03

Fenster-Rollleisten mit Schraubkanal

Anschrauben – zuklappen – fertig: So einfach ist die Montage der Fenster-Rollleiste Innen und der Fenster-Rollleiste Außen von Illbruck mit dem neuen verdeckten, auf- und zuklappbaren Schraubkanal....

mehr
Ausgabe 2018-1-2

Test der Schlagregendichtigkeit

Viele zu sehen gibt es bei der Überprüfung der Schlagregendichtigkeit nach den Richtlinien des ift Rosenheim nicht. Sähe man nämlich etwas, zum Beispiel Wasser, das durch die Dichtung zwischen...

mehr