Gerüste zum Rollen und Klappen

Wenn es bei der Arbeit zur Montage, Installation oder Wartung in die Höhe geht, ist Arbeitssicherheit wichtig. Für höher gelegene Arbeitsplätze und wechselnde Einsatzorte empfehlen sich Klapp- und

Rollgerüste. Wir stellen neue Gerüstmodelle des Herstellers Günzburger Steigtechnik vor.

Rollgerüste mit klappbaren und verstellbaren Auslegern eignen sich gut, um direkt an der Wand zu arbeiten. Wenn der Zugang zur Baustelle durch enge Gänge oder Türen erfolgt, werden die Ausleger einfach eingeklappt. Über Spindeln wird die exakte Höhe eingestellt. Mit ausgeklappten Auslegern steht das Gerüst auf fast jedem Untergrund sicher. Große Lenkrollen mit einem Durchmesser von 200 mm und zentrischer Lasteinstellung vereinfachen das Handling. Eine Version mit Doppelplattform mit einer Breite von 1,35 m ist ebenfalls erhältlich.

Rollgerüste mit Fahrbalken

Ein besonders mobiles Rollgerüst ist die Version mit Fahrbalken. Die Position des Gerüsts auf dem Fahrbalken lässt sich ohne Werkzeug verändern. Durch die Spindeln am Fahrbalken lässt sich eine Höhe von bis zu 300 mm einstellen, was besonders auf unebenem Gelände von Vorteil ist. Auch dieses Fahrgerüst gibt es in der Doppelplattformvariante.

Muss der Handwerker häufig Werkzeug oder sperriges Material mit nach oben nehmen, bieten sich Rollgerüste mit Schrägaufstieg an. Die Treppen mit 100 mm tiefen Stufen zwischen den einzelnen Plattformen können sicher und bequem begangen werden. Handläufe sorgen für zusätzliche Sicherheit. Der Plattformabstand von 2 m erleichtert den Aufbau ohne Werkzeug. Ein weiteres Modell ist das Klappgerüst. Es hat im aufgeklappten Zustand eine Breite von 0,75 m (oder 1,35 m mit Doppelplattform) und eine Länge von 1,80 m. Die maximale Arbeitshöhe beträgt mit dem Gerüst 13,80 m. Zugeklappt passt es problemlos durch jede Tür. In der Ausführung mit Dreifach-Plattform entsteht eine bis zu 4,50 m2 große Arbeitsfläche bei einer Arbeitshöhe von bis zu 10,40 m.

Autor

Ingo Jensen ist geschäftsführender Redakteur bei der PR-Agentur Jensen media in Memmingen.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 05/2009

Sicherer Aufbau von Rollgerüsten

Günzburger Steigtechnik hat für seine Rollgerüste einen Sicherheitsrahmen als Absturzsicherung entwickelt: Das so genannte Montagesicherungsgeländer (MSG) dient beim Auf- und Abbau des...

mehr
Ausgabe 04/2016

Werkzeuglose Montage

Günzburger Steigtechnik bietet in seinem Serienprogramm vier unter­schied­liche Arten von Roll- und Klappgerüsten an: Rollgerüste mit Aus­legern, Fahrbalken oder mit Schräg­aufstieg, sowie...

mehr
Ausgabe 09/2008

Zwei auf einer Arbeitsdiele

Die Günzburger Steigtechnik hat eine neue klappbare Arbeitsdiele aus Aluminium entwickelt, die nicht nur über eine äußerst stabile Konstruktion verfügt, sondern auch über eine besonders...

mehr
Ausgabe 09/2009

Sicheres Fahrgerüst mit Montagehaken

Um die gewohnt einfache Montage von Fahrgerüsten noch sicherer zu machen, stellt Layher den Sicherheitsaufbau P?2 vor: Bei dem neuen Aufbau, der einen optimalen Abstand von 2 m zwischen den Böden...

mehr

Aufbau mit zwei Händen

Aktuelle Vorschriften zur Arbeitssicherheit bei Tätigkeiten in der Höhe schränken die Verwendung unterschiedlicher Arbeitsmittel immer mehr ein: auch im Bereich Leitern. Alternativ müssten...

mehr