Infos über Fördermittel: DOCUgroup übernimmt fe.bis Service GmbH

Die DOCUgroup, zu der auch der Bauverlag und damit auch die Zeitschrift BAUHANDWERK gehören, hat Anfang Mai die fe.bis Service GmbH und damit die umfassendste Datenbank für Fördermittelprogramme („foerderdata“) in Deutschland und Österreich übernommen. fe.bis stellt mit der Fördermitteldatenbank in Deutschland und Österreich den direkten Kontakt zu privaten, öffentlichen und gewerblichen Bauherren her. „foerderdata“ beinhaltet für Deutschland derzeit bis zu 5700 und für Österreich bis zu 5200 Förderungen von Bund, Ländern, Kreisen, Städten, Gemeinden und Energieversorgern. Über die umfassende Datenbank kann der Bauherr kostenlos mögliche Fördermittel abfragen. Hierzu muss er sich lediglich online registrieren und seine geplanten Maßnahmen angeben. Im Anschluss erhält er sämtliche Fördermöglichkeiten angezeigt, die für sein Vorhaben in Frage kommen. Als Lizenznehmer können Unternehmen die Datenbank in ihren Online-Auftritt einbinden und auf Vertriebs-ebene direkt von den Anfragen profitieren.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.fe-bis.de, www.foerderdata.de sowie für Österreich unter www.foerderdata.at

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-09

Wege im Förder-Dschungel

Förderungen für energetische Modernisierungen und den Ausbau erneuerbarer Energien werden durch Bundesländer, Kommunen und Energieversorger vergeben. Das Angebot an nutzbaren Förderprogrammen ist...

mehr
Ausgabe 2010-12

DOCUgroup auf der BAU 2011

Vom 17. bis 22. Januar ist die DOCUgroup mit ihren Tochterfirmen Bauverlag, Heinze, ibau, BauNetz und febis, den führenden Informationsdiensten und Medien für die Baubranche, am Eingang West auf der...

mehr
Ausgabe 2011-01-02

Mit dem Xplorer zu neuen Auftragschancen

Handwerker und Architekten können sich bei der DOCUgroup bereits seit über 50 Jahren auf ein kontinuierlich wachsendes Netzwerk von allen Baubeteiligten Personen und Unternehmen verlassen. In jedem...

mehr