Kreuzschnellverbinder

Mit der Entwicklung des neuen Kreuzschnellverbinders  6102 ist es Protektor gelungen, diesen so zu konstruieren, dass er in der Deckenunterkonstruktionen sowohl für CD-Profile 60 x 27 mm mit kantigem als auch rundem Rückbug eingesetzt werden kann. Das ausgefeilte Produktdesign gewährleistet einen spielfreien Sitz des Verbinders und damit eine sichere Verbindung der C-Deckenprofile. Der neue Kreuzschnellverbinder erfüllt die Anforderungen der DIN EN 13964 und DIN 18168. Bemerkenswert ist seine hohe Belastbarkeit von 0,4 kN. Der Kreuzschnellverbinder wird aus verzinktem Stahlblech hergestellt und in Boxen á 100 Stück ausgeliefert.

Protektorwerk Florenz Maisch GmbH & Co. KG
76571 Gaggenau
Tel.: 07225/977-108
Fax: 07225/977-180
www.protektor.com
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-03

Leichte Trockenbauprofile

Die neuen MAXI-TEC-Profile von Protektor erfordern vom Trockenbauer keine besondere Montagetechnik. Sinnvolle Produktdetails, wie angestanzte Öffnungen für eine sichere Durchführung von...

mehr
Ausgabe 2014-1-2

Anforderungen an Metallprofile

Mit der Maxi-Tec-Profilserie erreicht Protektor bereits heute die Vorgaben der DIN SPEC 91?311. Durch eine Vielzahl von Öffnungen im Profilrücken sind Maxi-Tec-Profile bestens geeignet, um...

mehr
Ausgabe 2011-7-8

Profil für geschwungene Wände und Decken

Mit dem neuen GR-Anschlussprofil von Protektor können Trockenbauer konvex und konkav geschwungene Wand- und Deckenkonstruktionen bauen. Das Profil ist leicht zu verarbeiten, weil es bereits über...

mehr
Ausgabe 2009-04

Flexibles Profil

Das neue Protektor RS-Profil aus verzinktem Stahlblech kann der Trockenbauer gleich in zwei Anwendungsbereichen einsetzen: Zum einen lässt es sich als flexibles U-Wandprofil für...

mehr
Ausgabe 2013-7-8

Effizienzgewinn durch Putzprofile

Mit der neuen Putzprofilserie 8 mm von Protektor lässt sich die Effizienz von qualitativ hochwertigen Innenputzarbeiten deutlich steigern. Berücksichtigt man Unebenheiten des Untergrundes und eine...

mehr