Leichte Tigersäge

Die kabelgebundene Tigersäge „CR13VEY“ bringt bei 1100 Watt nur 3,9 kg auf die Waage und ist damit die leichteste Tigersäge ihrer Leistungsklasse. Im Vergleich zu ihrem Vorgängermodell wiegt sie 0,7 kg weniger. Zwei Technologien tragen zur Gewichtsreduzierung bei: der Einsatz von bürstenlosen Motoren und die bei diesem Gerät optimierte „User Vibration Protection“-Technologie (UVP) mit gegenläufig rotierenden Schwungscheiben. Die neue Tigersäge eignet sich zum Sägen von Holz, Stahlplatten bis 19 mm sowie dem Ablängen von Stahlrohren bis zu einem Durchmesser von 130 mm. Dank verminderter Vibrationen lässt sich die „CR13VEY“ bei nahezu allen Arbeiten mit maximaler Drehzahl von 3000 Hüben pro Minute bedienen. Der intelligente Controller in der eingebauten Platine erkennt das zu bearbeitende Material, reguliert entsprechend die Schneidegeschwindigkeit in fünf Schritten und sorgt so für einen optimalen Arbeitsfortschritt, ohne das Material unnötig zu belasten. Der Halteschaft vor dem Sägeblatt ist mit 78 mm so lang und der Umfang mit 203 mm so schmal, wie bei keinem vergleichbaren Gerät. Das ermöglicht einen festen Griff, der beim Sägen von härterem Material wie Stahl für die nötige Stabilität sorgt.

Hikoki Power Tools Deutschland GmbH

47877 Willich

Tel.: 02154/4993-0

www.hikoki-powertools.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-09

Pneumatischer Exzenterschleifer

Der neue pneumatische Ex­zenterschleifer von Apex eignet sich insbesondere für leichte Vorbehandlungsarbeiten vor allem in Holzwerkstätten. Er wiegt nur 0,66?kg und hat eine Höhe von 85?mm. Die...

mehr
Ausgabe 2009-12

Leichtgewicht

Geringes Gewicht, handlich, 25 mm dick – diese Eigenschaften kennzeichnen die neue leichte Gipskartonplatte LaLegra von Lafarge Gips. Sie ist die leichte Alternative des Herstellers zur...

mehr