Leichter Haftputzgips

Mit RotWeiss leicht 120m (Verarbeitungszeit 120 Minuten) bietet MultiGips einen sehr feinkörnigen Handputzgips mit optimalem Füllvermögen und hoher Untergrundhaftung für die Modernisierung. Der Haftputzgips lässt sich, neben der traditionellen Verarbeitung mit der Hand auf großen Bestandsflächen, auch mit der Maschine verarbeiten. Hierbei lassen sich bis zu 50 mm dicke Putzschichten, wie sie bei der Aufmörtelung von Ausbrüchen erforderlich werden, in nur einer Lage ausführen. Durch die feine Körnung kann der Handwerker die neuen Flächen besonders sorgfältig und leicht an den Altputz anarbeiten. Der Putzgips kann auf vielen typischen Sanierungsputzgründen wie Beton, Mischmauerwerk, Altputzen aus Gips, Kalk oder Zement sowie Holzwolle- und Polystyrol-Dämmplatten ohne Vorbehandlung eingesetzt werden. Der Putz wird den Handwerker durch seine geschmeidige Verarbeitung in Verbindung mit einem sehr guten Wasserrückhaltevermögen, einer hohen Standfestigkeit auch bei großen Auftragsdicken, starker Haftung am Untergrund sowie schwindfreiem Aushärten sicher überzeugen. Die hohe Ergiebigkeit von rund 0,8 kg/m² pro mm Putzdicke und das leichte Handling sind weitere Vorteile.

VG-Orth GmbH & Co. KG

37627 Stadtoldendorf

Fax: 05532/505-550

www.multigips.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2008-11

Frische Betonflächen verputzen

Einen dauerhaft sicheren Verbund zwischen Betonuntergründen mit höherer Restfeuchte und Gipsputz bietet die neue mineralische Haftbrücke PermaHaft 24 von MultiGips. Ihr Funktionsprinzip basiert auf...

mehr
Ausgabe 2009-04

Platte gegen Feuer und Wasser

Die glasvliesummantelte Spezialplatte LaHydro von Lafarge Gips nimmt den Trockenbau beim Wort: An ihr perlt alles ab – gerade in Bereichen mit sehr hoher Feuchtigkeitsbeanspruchung. Ab sofort besitzt...

mehr
Ausgabe 2010-03

Putz für mechanisch beanspruchte Flächen

Mit dem neuen MP 75 Diamant hat Knauf einen Maschinengipsputz mit erhöhter Oberflächenfestigkeit entwickelt, der speziell an stark beanspruchten Flächen verstärkten Schutz bietet. Der Putz lässt...

mehr
Ausgabe 2015-1-2.

Strahlenschutz ohne Blei

Die Strahlenschutzplatte R48 verändert in gleich mehrfacher Hinsicht die Planung und den Bau von Strahlenschutzwänden in Kliniken und Arztpraxen. Statt der herkömmlichen Bleikaschierung sorgt hier...

mehr
Ausgabe 2008-11

Musik aus Wand und Decke

LaSonic, der neue Flächenlautsprecher von Lafarge Gips, ermöglicht ein unsichtbares Hörvergnügen direkt aus Wand und Decke – sogar hinter über 2 mm Putz oder Fliesen. Der Einbau ist für den...

mehr