Mit spritzbaren Dichtstoffen Fensteranschlüsse fachgerecht abdichten

Aufgepasst bei der Fenstermontage: Die Bauanschlussfuge zwischen Fensterrahmen und Wand muss  ­sorgfältig geplant und ausgeführt werden. Spritzbare Dichtstoffe eignen sich dafür sehr gut. Wir zeigen, wo Tücken bei der Fensterabdichtung liegen.

Die professionelle Fugenausbildung spielt aus mehreren Gründen eine wichtige Rolle. Sicher und dauerhaft ausgebildete Bauanschlussfugen vermeiden unter anderem Feuchteschäden und Wärmebrücken am Fenster und tragen zur Energieeffizienz von Gebäuden bei. Verschiedene Aspekte gilt es bei der Abdichtung der Fuge mit spritzbaren Dichtstoffen zu berücksichtigen.

Auf Bewegungsvermögen achten

Die Auswahl eines geeigneten und leistungsfähigen Dichtstoffs ist das A und O. Eine Fuge kann ihre Aufgabe als bewegungsausgleichende Abdichtung nur erfüllen, wenn ein passender Dichtstoff ausgewählt wird, der die Bewegungen in der Fuge zwischen Fensterelement und Mauerwerk zuverlässig kompensiert. Hier muss man auf die Dehnungswerte innerhalb der CE-Kennzeichnung achten.

Da bei Außenfugen grundsätzlich von mehr Bewegung als bei innenliegenden Fugen auszugehen ist, sollten im Außenbereich Dichtstoffe mit einer zulässigen Gesamtverformung (ZGV) von bis zu 25 Prozent zum Einsatz kommen, zum Beispiel das weichelastische Hybridpolymer „Soudaseal 215 LM“.

Für einen luftdichten Innenanschluss hingegen reichen Dichtstoffe mit einem Bewegungsvermögen von 12,5 Prozent aus, hier empfehlen sich Dichtstoffe auf Acryl- oder Polymerbasis, zum Beispiel die flüssige Dichtfolie „Soudatight LQ“. Noch ein Hinweis: Es sollten ausschließlich Dichtmittel genutzt werden, die explizit für die Anwendung von Anschlussfugen deklariert sind.

Anschlussfuge richtig dimensionieren

Eine häufige Fehlerquelle sind unter- oder überdimensionierte Fugen. Um eine Überbeanspruchung zu vermeiden, muss die Fugenbreite entsprechend den Gegebenheiten dimensioniert werden, andernfalls kann zum Beispiel eine zu schmale Fuge in der Folge abreißen und undicht werden.

Für die optimale Dimensionierung der Fuge muss man  neben dem Bewegungsvermögen des Dichtstoffs die bauphysikalischen Eigenschaften des Rahmenmaterials berücksichtigen. Bei Rahmen aus dunklem PVC ist mit einer höheren Materialausdehnung zu rechnen. Auch die Art des Anschlags (stumpf oder Innenanschlag) wirkt sich auf die Mindestfugenbreite aus.

Die notwendige Fugentiefe ergibt sich aus der Fugenbreite. Für Fugen, die breiter als 10 mm sind, gibt es eine Faustformel: Das Verhältnis Tiefe zu Breite sollte 1:2 betragen. Zu beachten ist des Weiteren, dass die Fugentiefe nicht kleiner als 6 mm und nicht größer als 18 mm ausfallen sollte.

Bedeutung der Zweiflankenhaftung

Ein weiteres wichtiges Augenmerk gilt den Fugenflanken – eine Dreiflankenhaftung muss hier vermieden werden. Von einer Dreiflankenhaftung spricht man, wenn der Dichtstoff neben Rahmen und Mauerwerk auch an der Füllung in der Funktionsebene haftet. Das führt zu Querspannungen und infolgedessen zu Rissen. Das lässt sich durch das Einbringen von geeignetem Hinterfüllmaterial vermeiden, dazu eignen sich beispielsweise geschlossenzellige PE-Rundschnüre. Durch die Zweiflankenhaftung haftet der Dichtstoff nicht an der Fuge und ist daher bei Bewegungen dehn- und stauchbar. Ein weiterer Vorteil: Durch die Rundschnur kann der Dichtstoff genau dimensioniert werden, das spart Material.

Autor

Alexander von Vulté ist Leiter des Marketings und des Technischen Service bei der Firma Soudal.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-09

Feuchte außen vor der Fensterbank

In der DIN 55?699 (Verarbeitung von WDVS) wird darauf hingewiesen, dass Anschlüsse und Fugen vorab zu planen sind. Hierfür sollen die Verarbeitungsricht- linien der Systemhersteller herangezogen...

mehr
Ausgabe 2017-7-8

Spritzbare und streichbare Dichtmassen

Eine Alternative zu Fensterdichtbändern ist die Dichtpaste „Soudatight“ für breite Bauanschlussfugen. Sie eignet sich als Abdichtung von Fensteranschlüssen bei Sanierung und Neubau und ist für...

mehr
Ausgabe 2022-1-2

Silikon ist knapp: Soudal bietet Abdichtungs-Alternativen für Fenster

Energieeffizienz ist ein großes Thema, wenn es um die Gebäudehülle geht. Fenster spielen dabei sowohl im Neubau als auch bei der Sanierung eine erhebliche Rolle. Handwerker wissen, dass durch...

mehr
Ausgabe 2020-7-8

So werden Fugen in Verblendmauerwerk fachgerecht entfernt

Statt fugenbreite Trennscheiben zu benutzen, sollte man lediglich mit einer d?nnen Scheibe einen Entlastungsschnitt setzen

Durch den Einsatz von breiten Trennscheiben werden die Fugenflanken mit angeschnitten. Dies hat zur Folge, dass die Poren durch den entstehenden Schleifstaub verstopfen. Aufgrund der dadurch...

mehr
Ausgabe 2019-12

Kleben und dichten

Der flexible Dichtstoff Sikaflex AT Connection eignet sich vor allem f?r Anschlussfugen bei T?ren und Fenstern. Er ist im Innen- und Au?enbereich einsetzbar und zeichnet sich durch eine hohe UV-Best?ndigkeit und Farbtonstabilit?t aus.

Die universelle Dicht- und Spachtelmasse „Sikacryl Professional“ dient als professionelles Maleracryl vor allem zum Abdichten und Füllen von Rissen und Löchern an Beton, Porenbeton, Putz und...

mehr