Nachwuchs für den Stuckateur-Beruf

Seit über zwei Jahren wirbt die Aktion „Deine Zukunft ist bunt“ des Herstellers Brillux für das Maler- und Stuckateur­handwerk. Jetzt wird die Kampagne noch einmal erweitert. Eine eigene Website informiert über die Ausbildung, den Berufsalltag und die Karrierechancen von Stuckateuren.

Was lernt man eigentlich in der Ausbildung, wie kommt man an einen Ausbildungsplatz und was verdient man überhaupt als Stuckateur? Solche Fragen stellen sich junge Leute, die auf der Suche nach einem Ausbildungsberuf sind und den Beruf des Stuckateurs noch wenig kennen. Eine neue Website soll Schülern alle zentralen Informationen über den Beruf liefern. Von der Ausbildung über den Berufsalltag bis hin zu Aufstiegs- und Karrierechancen informiert die Website www.deine-zukunft-ist-bunt.de/stuckateur-in über den traditionsreichen Handwerksberuf. Die junge Zielgruppe bekommt so einen ersten Eindruck von dem Beruf. Die Website informiert aber auch über Aufstiegs- und Karrierechancen. Von der Zusatzqualifikation für angehende Stuckateure (ZQS) über die Weiterbildung zum Stuckateurmeister bis hin zur Karriere als Restaurator oder zum Praxisstudium Ausbau-Manager – unter der Rubrik „Karriere“ findet man alles über die Weiterbildungsmöglichkeiten.

Ausbildungs- und Praktikumsbörse

Als Karriereportal unterstützt die Website Stuckateurbetriebe bei ihrer Nachwuchswerbung. Die kostenlose Ausbildungs- und Praktikumsbörse bringt Betriebe, die Ausbildungsplätze anbieten und potenzielle Azubis zusammen. Mit ihrer Registrierung präsentieren sich die Handwerksbetriebe als Ausbildungsbetrieb, können Kontaktmöglichkeiten für Initiativbewerbungen schaffen und freie Stellen listen. Bewerber hingegen können auf einer Landkarte sehen, welche Betriebe in ihrer Nähe eine Ausbildung zum Stuckateur anbieten. Unter der Rubrik „Bewerbungstipps“ finden sie außerdem hilfreiche Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung.

Autorin

Johanna Westermeier arbeitet in den Bereichen Marketing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für die Firma Brillux in Münster.

Steckbrief: Stuckateur/in

Der Beruf Stuckateur ist eine duale Ausbildung, angeboten in Industrie und Handwerk und dauert drei Jahre. Stuckateure und Stuckateurinnen verputzen Rohbauten, bauen leichte Trennwän­de, montieren Fertigteildecken und -wände oder Fassa­den­ver­klei­dungen. Sie schmücken Fassaden, Innenwände oder Decken mit Gesimsen, Rosetten oder Säulenkapitellen. Sie arbeiten sowohl im Neubau als auch in der Renovierung von Altbauten und auch in der Restaurierung von Baudenkmälern.

In der Praxis stellen Betriebe überwie­gend Auszubildende mit Hauptschulabschluss ein. Als wichtigste Anforderungen gelten Sorgfalt und handwerkliches Geschick, Schwindelfreiheit für die Arbeit auf Gerüsten, eine gute körperliche Konstitution und ein Sinn für Ästhetik, etwa für das Entwerfen von Stuckelementen. Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.arbeitsagentur.de 

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-11

Deine Zukunft ist bunt

Die Berufe Maler und Lackierer zählen zu den kreativsten Berufen des Handwerks. Und doch klagen viele Betriebe über nicht besetzte Ausbildungsplätze. Um junge Menschen für eine Ausbildung im...

mehr

Es wird bunt auf Deutschlands Straßen

Die Berufe Maler und Lackierer zählen zu den kreativsten Berufen des Handwerks. Und doch klagen viele Betriebe über nicht besetzte Ausbildungsplätze. Um junge Menschen für eine Ausbildung zu...

mehr

So finden Jugendliche den richtigen Ausbildungsberuf

E-Book „Fit für die Berufswelt-Chancen im Handwerk“

Die Ausbildung im Handwerk befindet sich seit einiger Zeit im Wandel. Viele Betriebe konnten in den letzten zwei Jahren ihre Ausbildungsplätze gar nicht mehr besetzen. Zukünftigen Auszubildenden...

mehr
Ausgabe 2019-10

„Tag der Ausbildung“: Nachwuchs gewinnen, fördern und motivieren

Am „Tag der Ausbildung“ informierten sich Betriebsinhaber, Ausbilder und Azubis über das Brillux Gesamtpaket zur Nachwuchsgewinnung und -förderung. Auch vor Ort: der bunte Showtruck, der...

mehr

Es wird bunt auf Deutschlands Straßen

Die Berufe Maler und Lackierer zählen zu den kreativsten Berufen des Handwerks. Und doch klagen viele Betriebe über nicht besetzte Ausbildungsplätze. Um junge Menschen für eine Ausbildung zu...

mehr