Neue Laserscanning-Sensoren von Hexagon

Mit den beiden Laserscanning-Sensoren „Leica BLK ARC“ und „Leica BLK2FLY“ erweitert Hexagon seine BLK-Serie um Lösungen für die vollständig autonome, mobile Realitätserfassung. Der „Leica BLK ARC“ Laserscanning-Sensor wurde eigens entwickelt, um die autonome Navigation von Robotern und anderen Trägerplattformen zu verbessern. Durch die Kombination von Geschwindigkeit und Genauigkeit mit Robotik erfüllt der „BLK ARC“ die wachsende Nachfrage nach vielseitig einsetzbaren autonomen Lösungen, die mit minimalem Benutzereingriff genaue 3D-Punktwolken und Panoramabilder von sich verändernden Umgebungen erfassen können. Der „Leica BLK2FLY“ ist ein voll integrierter, autonom fliegender Laserscanning-Sensor. Mittels weniger, einfacher Handgriffe auf einem Tablet können Anwender in kürzester Zeit Strukturen und Umgebungen vollständig und präzise aus der Luft scannen. Das flugzeuggestützte Scannen ist für zahlreiche Branchen von Nutzen, die genaue Daten von unzugänglichen oder schwer zugänglichen Bereichen (zum Beispiel Fassadenvorsprünge, Dächer) benötigen. Es gewährleistet eine vollständige Erfassung der äußeren Merkmale und Abmessungen eines Gebäudes. Die cloudbasierte Visualisierungsplattform „HxDR“ von Hexagon ermöglicht den sofortigen Daten-Upload aus dem Feld und die KI-gestützte Cloud-Verarbeitung.

Hexagon Metrology GmbH

35578 Wetzlar

Tel.: 06441/207-0

contact.de.mi@hexagon.com

www.hexagon.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-12

3D-Aufmaß: Vom Messpunkt zur Punktwolke

Bei verzogenen Treppenläufen, krummen und schiefen Räumen oder frei geformten Objekten stoßen Maßband und Zollstock schnell an ihre Grenzen. Für diese Fälle sind spezielle 3D-Messsysteme besser...

mehr