Schnelle Bodenreparatur

Der Schnellreparaturmörtel StoCrete RM F beschleunigt die Instandsetzung von Betonböden. Durch seine hohe Dichte und Festigkeit ist er vielseitig einsetzbar, beispielsweise für Balkonkragplatten, Keller­­böden, Treppen oder Industriebö­den. Speziell auf bewitter­ten und stark beanspruchten Böden spielt der Mörtel seine Leis­tungsfähigkeit aus. Er ist wasserdicht und ebenso frost- und tausalzbeständig. Außerdem überzeugt er durch seine gute Haftzugfestigkeit auf Beton und sein hohes Standvermögen. Eine separate Haftbrücke ist nicht nötig, wodurch der Verarbeitungsaufwand sinkt. Ebenso vielfältig wie die Anwendungsfälle des minerali­schen Mörtels, ist auch dessen Leistungsspektrum: Es reicht vom Reprofilieren von Schadstellen, über Ausbilden von Hohlkehlen und Gefällekeilen und Beispachteln bis hin zu Höhenversätzen und Gefällen.

StoCretec GmbH
65830 Kriftel
Tel.: 06192/401-104
Fax: 06192/401-105

www.stocretec.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-11

Reparaturmörtel fürs Grobe

Schnelle Betonreparaturen ermöglicht der PCC-Mörtel StoCrete GM. Er ist ohne Haftbrücke und bis 30 mm Schichtdicke einsetzbar. Dadurch genügt im Regelfall ein Arbeitsgang zur Ausbesserung. Das...

mehr
Ausgabe 2015-04

Hohe Zugfestigkeit

Das epoxidharzbasierte, lösemittelfreie Injektionsharz „StoJet IHS 93“ zeichnet sich vor allem durch seine Eindringtiefe und hohe Zugfestigkeit aus. Es verschließt Risse kraftschlüssig und...

mehr
Ausgabe 2016-12

Kleine Schäden schnell repariert

Kleinere Schäden an Betonflächen werden mit Schnellreparaturmörtel in kurzer Zeit behoben. Der Mörtel „StoCrete SM“ kommt bei der Reprofilierung und Feinspachtelung von nicht begehbaren...

mehr
Ausgabe 2016-04

Wasserführende Risse abdichten

Mit zwei neu entwickelten Abdichtungsmassen sollen die Möglichkeiten zum Schließen, Abdichten und dehnfähigen Verbinden trockener, feuchter und wasserführender Risse verbessert werden. Das...

mehr
Ausgabe 2012-12

Feuchte- und Salzschutz durch Tiefenhydrophobierung

Betonbauwerke müssen dauerhaft vor dem Eindringen von Wasser und Salzen geschützt werden. Das lässt sich am besten mit einer Tiefenhydrophobierung erreichen. So verhindert die Imprägnierung...

mehr