Schutz für Hartholzböden

Vor allem Hartholzarten wie Bangkirai oder Eukalyptus finden zunehmend für Terrassenböden Verwendung. Damit solche Hölzer dauerhaft schön und geschützt bleiben, bieten Hersteller wie Dyrup auf unterschied­liche Hölzer abgestimmte Holzöle an, mit denen Maler und Holzbaubetriebe ihren Kunden eine hochwertige Holzpflege anbieten können – speziell auch für Bangkirai.

Das Gori Bangkirai-Öl sorgt nicht nur für den Schutz gegen Feuchtigkeit und UV-Strahlung, sondern auch für die optimale Pflege der Holzoberflächen und darüber hinaus für eine Farbtonauffrischung im passenden Naturholzfarbton. Der im Öl enthaltene UV-Schutz beugt einer Vergrauung des Holzes vor. Gleichzeitig wird die Oberfläche durch die Behandlung wasserabweisend und verfügt so über einen langfristigen, wetterbeständigen Schutz vor Nässe.

Die Verarbeitung des Öls: Zunächst werden lose Verschmutzungen auf der Holz-oberfläche mit einem Besen oder einer Reinigungsbürste beseitigt. Grünbeläge kann der Handwerker mit dem Gori Grünbelag-Enferner beseitigen. Anschließend sollte man mit klarem Wasser nachspülen. Vor der Behandlung mit dem Bangkirai-Öl muss sich der mit den Arbeiten beauftragte Maler oder Holzbauer versichern, dass der Untergrund trocken, sauber, tragfähig, fett- und wachsfrei ist. Aufgestellte Holzfasern sollten glattgeschliffen werden. Das gut aufgerührte Bangkirai-Öl kann mit einem Flächenstrei­cher dünn und allseitig aufgebracht werden. Dabei reicht ein Liter Öl für eine Fläche von etwa 13 m² aus. Auf rauen und geriffelten Hölzern ist der Verbrauch entsprechend höher. Überschüssiges Material kann man nach etwa 15 Minuten mit einem Lappen entfernen. Die Oberfläche ist nach etwa 24 Stunden (bei einer Temperatur von 23 ° C und 60 Prozent relativer Luft­feuchtigkeit) überstreichbar. Nach dem Trocknen kann abschlie­ßend der zweite Anstrich aufgebracht und wiederum das über­schüssige Material beseitigt werden. Beachten sollte der Handwerker, dass sich nach dem ersten Anstrich Holzfasern hochstellen können. Durch einen leichten Zwischenschliff lässt sich jedoch schnell wieder eine glatte Oberfläche herstellen. Nach etwa einer Woche ist die Beschichtung durchgetrocknet. Tragfähige, entsprechend vorbereitete Hölzer sollten nach Bedarf mindestens einmal jährlich mit Bangkirai-Öl nachge­pflegt werden. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.gori.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2008-10

Pflegeöl für Bangkiraihölzer

In letzter Zeit werden für Ter­rassenböden immer häufiger Hartholzarten wie Bangkirai oder Eukalyptus verwendet. Zur Pflege solcher Hölzer bedarf es darauf abgestimmter Holzöle. Dyrup bietet...

mehr
Ausgabe 2011-01-02

Dehnbarer Fugenschutz

Mit einer Dehnbarkeit von bis zu 900 Prozent ist Gori Flex-Fugenschutz für das Holzbau- und Malergewerbe ein hilfreiches Produkt bei der Fugenversiegelung. Die einkomponentige, wasserfeste und hoch...

mehr
Ausgabe 2020-06

Extrem geschützt

Mit den neuen Lasuren „Gori170 X-TREM VS“ und „Gori 190 X-TREM DS“ können Maler nun extremen Langzeitschutz für Holz ebenso wie ein perfektes Endergebnis realisieren. Die Proukte sind extrem...

mehr
Ausgabe 2013-06

Schutz fürs Fassadenholz

Ölfarben und Öllasuren aus dem Holzwerker-Sortiment der Firma Osmo eignen sich hervorragend für die Behandlung von Holzoberflächen im Freien. Da das Öl tief in das Holz eindringt, verankert es...

mehr
Ausgabe 2010-09

Natürliche Holztöne

Mit dem neuen farblosen Decklack Gori 666 hat der Beschichtungsspezialist Teknos eine wichtige Ergänzung seines Gori-Systemprogramms vorgestellt. Die Endbeschichtung bietet hohen UV-Schutz ohne...

mehr