Wogende Wellen aus Baffeln

Mit der „Solo Baffle Wave“ hat Ecophon eine neue Form des freihängenden Schallabsorbers auf den Markt gebracht, mit dem sich Decken in ein wellenbewegtes Meer verwandeln lassen. Zur Abhängung der Baffeln können zwei Varianten gewählt werden, die sich leicht montieren und demontieren lassen. Das System besteht aus der Wave-Paneele und einem Anker beziehungsweise Haken sowie dem Montagezubehör. Die Elemente sind in den Größen 1800 x 600/300 x 40 mm und 1800 x 300/200 x 40 mm erhältlich und können mit geraden Baffel-Elementen kombiniert werden.

Hergestellt werden die 2 bis 3 kg/m leichten Elemente aus Glaswolle. Die Platten genügen den Brandschutzanforderungen nach DIN EN ISO 1182 und haben die Klasse A2-s1,d0. Alle sichtbaren Oberflächen sind mit einer Farbbeschichtung versehen, die „Akutex FT“, die für die meisten Ecophon Akustikdeckenplatten erhältlich ist.

Ecophon Deutschland
23556 Lübeck
Tel.: 0451/89952-01
info@ecophon.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 09/2014

Akustikdeckenplatten für mehr Sprachverständlichkeit

Dort, wo konzentriert gearbeitet werden soll, kommt es auf eine gute Raumakustik an. Akustisch wirksame Bekleidungen an Decken und Wänden, die sowohl für eine ausgewogene Schallabsorption als auch...

mehr
Ausgabe 09/2011

Betont robust: Akustikdeckenplatten mit grober Holzwollestruktur

Mit einer Faserbreite von 3 mm betont die neue Akustikdeckenplatte Heradesign macro die typische Holzwollestruktur und damit das robuste Aussehen der Holzwolleleichtbauplatten. Vor allem in puncto...

mehr
Ausgabe 05/2014

Neubau der Joachim-Schumann-Schule in Babenhausen

Alle unter einem Dach und doch getrennt – der kompakte Neubau der Joachim-Schumann-Schule in Babenhausen nach Plänen des Darmstädter Architekten Thomas Eßmann vom Büro Eßmann / Gärtner / Nieper...

mehr
Ausgabe 11/2011

Wellenhimmel

In der ursprünglichen Planung zur Sanierung der Schwimmhalle sollten die vorhandenen Unterzüge der Dachkonstruktion einfach umbaut werden. In Gesprächen kristallisierte sich jedoch eine optisch...

mehr
Ausgabe 1-2/2012

Die Augen der Mall

Das Büro Allmann Sattler Wappner Architekten strukturierte den langen Gebäuderiegel innen mit drei gerundeten Mall-Augen: In großzügig geschwungenen Kurven reihen sich die zur zentralen...

mehr