Wohnen mit Ausblick

Mit dem „View“ entstanden in Stuttgart zwei Mehrfamilienhäuser auf der Membergkuppe mit unverbaubarem Blick durch bodentiefe Fenster und von den umlaufenden Balkonen aus. Beim Bau vertraute man bei der Errichtung der umlaufenden Außendecken auf die Vorteile zementgebundener Bauplatten.

Der Blick schweift weit von der Membergkuppe aus ins Neckartal. Die exponierte Lage an einer der wenigen unverbauten Stuttgarter Erhebungen führte zur prägnanten Form der beiden „View“ genannten Mehrfamilienhäuser: Entlang den geschwungenen Höhenlinien der Membergkuppe entwickeln sich die Baukörper mit insgesamt 13 Wohnungen, die über drei Wohnebenen mehrfach in der Tiefe gestaffelt sind. Große umlaufende Balkone mit geschwungenen Glasbrüstungen ermöglichen einen außergewöhnlichen Ausblick in alle Himmelsrichtungen.

Alle Wohnungen sind barrierefrei erschlossen und erlauben ein altersgerechtes Wohnen. Grundrissveränderungen sind auch künftig durch die konsequente Trennung von Tragwerk und Ausbau möglich. Hohe Räume und hohe Konstruktions- und Ausbaustandards ermöglichen exklusive Innenraumgestaltungen. Der ebenfalls hohe energetische Standard geht über die gegenwärtigen Forderungen sogar hinaus.

Aufbau der Außendecken

Für die Herausforderung, für die Balkone außen geschwungene, witterungsbeständige und stoßfeste Unterdecken zu bauen, fand dk architekten Dorner Axel und König Elmar Architekten eine elegante, hochwertige und leicht zu realisierende Lösung. Die Zementbauplatte der Firma Knauf Aquapanel eignet sich ideal als Putzträgerplatte in hinterlüfteter oder direkt beplankter Bauweise, aber auch zur Konstruktion von Unterdecken. Die feuchtebeständig Bauplatte kann direkt auf der Baustelle auf das gewünschte Format gebracht werden. Dies war im Fall des „View“ von besonderer Bedeutung. Um die geschwungenen Linien und Formen der Unterdecke exakt zuschneiden zu können, hatte dk architekten Schablonen angefertigt, die den Handwerkern auf der Baustelle als Vorlagen dienten. Direkt vor Ort konnten die Mitarbeiter der Maler Kreder GmbH – zuständig für die Montage der Unterdecken, das WDVS und die Malerarbeiten innen – die Zementbauplatten so mit Hilfe einer Stichsäge in eine exakte Form bringen. Jetzt bilden die Platten eine stabile wetterfeste Außenhülle, die sehr flexibel im Trockenbau realisiert werden konnte.

Die Unterkonstruktion setzte sich aus Noniusabhängern sowie einer Grund- und Traglattung aus 50 mm Metallprofilen zusammen. Die Windlastberechnung ergab die genaue Art und Anzahl der Abhänger und die Abstände der Lattung. Alle Metallteile sind in korrosionsgeschützter Ausführung zum Einsatz gekommen. Darauf konnten direkt die Zementbauplatten montiert werden, im Verband und mit einer Fugenbreite von 3 bis 5 mm. Befestigt wurden sie mit Hilfe der zum System gehörenden Maxi Schrauben. Sie verfügen über eine doppelte Gewindung, die besonders an die beiden unterschiedlichen Materialien angepasst ist. Für eine sichere Lösung genügte eine einlagige Beplankung. Die Wandanschlüsse und Anschlüsse an die Balkonbrüstungen führten die Handwerker mit einer 1 cm breiten Fuge aus.

Nach der Montage verspachtelte das Team von Maler Kreder die Plattenfugen mit der zum System gehörenden Fugenspachtel grau und arbeitete das Fugenband in die Spachtelmasse ein. Die Schraubköpfe wurden ebenfalls verspachtelt. Eine Oberfläche in Q4 erreichten die Handwerker durch eine vollflächige Verspachtelung mit dem zum System gehörenden Fugen- und Flächenspachtel weiß, mit Gewebeeinlage. Danach wurde die Decke mit einer mineralischen Farbe weiß gestrichen.

Autor

Dipl.-Ing. Michael Weyers ist Leiter der Anwendungstechnik der Firma Knauf Aquapanel in Dortmund.

Um die geschwungenen Linien und Formen der Unterdecke exakt zuschneiden zu

können, verwendeten die Handwerker Schablonen

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-11

Wellenhimmel

In der ursprünglichen Planung zur Sanierung der Schwimmhalle sollten die vorhandenen Unterzüge der Dachkonstruktion einfach umbaut werden. In Gesprächen kristallisierte sich jedoch eine optisch...

mehr
Ausgabe 2014-3

Außendecken in luftiger Höhe

Hofmeister ist mit insgesamt 120?000 m2 Verkaufsfläche in Bietigheim, Leonberg und Sindelfingen die größte Wohnschau in Baden-Württemberg und gehört zu den größten Einzel-Einrichtungshäusern...

mehr
Ausgabe 2011-03

Einfach montierte Leichtbau-Balkone

Balkone sind ein wesentlicher Teil der Fassadengestaltung. Für ein harmonisches Zusammenwirken von Putzoberflächen muss der Balkon aus einem geeigneten Untergrund bestehen, der gleichzeitig robust...

mehr
Ausgabe 2016-09

Geschwungene Trockenbaukonstruktion in Berliner Dachgeschoss

In Berlin-Wilmersdorf haben Handwerker mit Trockenbauplatten eine knapp 50 m lange Dachgeschossfläche zum  ungewöhnlichen Büro umgestaltet. Dafür wurden die Platten stark gebogen und auf...

mehr
Ausgabe 2020-11

Langhalsschleifer mit integriertem Streiflicht

Der umlaufende LED-Lichtring des neuen Langhalsschleifers „Planex LHS 2 225 EQI“ von Festool deckt wie ein Streiflicht Unebenheiten schon während des Schleifens auf und verhindert damit teure...

mehr