Geballte Kompetenz auf der denkmal Leipzig 2022

Nachhaltig zu bauen wird aus ökologischen und wirtschaftlichen Gründen immer wichtiger. Die Denkmalpflege und die Restaurierung spielen dabei eine besonders bedeutende Rolle.

Denn in Sachen Bauen ist nichts nachhaltiger, als Gebäude im Bestand durch entsprechende Sanierungs- und Restaurierungsmaßnahmen zu erhalten, weiter zu nutzen oder umzunutzen. Auf der Messe denkmal, die vom 24. bis 26. November 2022 in Leipzig stattfindet, präsentiert sich die geballte Kompetenz der Industrie – von Systemherstellern über Produzenten ökologischer Baustoffe bis hin zu Anbietern von Dämmlösungen, nachhaltigen Bodenbelägen und Farben.

Eine echte Innovation und Weltpremiere stellt Nelskamp auf der denkmal vor: den „G10 S PV“- Solarziegel. Denn der Ziegel produziert nicht nur zuverlässig und effizient Strom, sondern fügt sich aufgrund seiner harmonisch-unauffälligen Ästhetik hervorragend in Dächer ein – auch in Denkmalen. Damit bietet sich die Möglichkeit, Denkmalnutzung und Energieunabhängigkeit miteinander zu verbinden.

Remmers ist langjähriger Aussteller der denkmal

Remmers ist langjähriger denkmal-Aussteller. Das Unternehmen bietet nachhaltige Lösungen für die Sanierung von Fassaden, Bauwerksabdichtungen und Holzschutz an
Foto: Leipziger Messe GmbH / Tom Schulze

Remmers ist langjähriger denkmal-Aussteller. Das Unternehmen bietet nachhaltige Lösungen für die Sanierung von Fassaden, Bauwerksabdichtungen und Holzschutz an
Foto: Leipziger Messe GmbH / Tom Schulze
Zu den größten internationalen Systemherstellern im Bereich der Baudenkmalpflege zählt Remmers als langjähriger denkmal-Aussteller. Das Unternehmen bietet praxiserprobte und nachhaltige Lösungen für das Instandsetzen von Fassaden, dauerhafte Bauwerksabdichtungen und Holzschutz an. Eine nachhaltige und ressourcenschonende Methode hat auch Carbocon entwickelt. Bei dem „CARBOrefit“ genannten Verfahren wird ein sanierungsbedürftiges Gebäude aus Stahlbeton mit dem Hochleistungsbaustoff Carbonbeton instandgesetzt. Damit einher geht eine Ressourcenreduktion von bis zu 85 Prozent.

Um ein Gebäude einer entsprechenden Nutzung zuzuführen, führt kein Weg an einer zuverlässigen Dämmung vorbei. Vor allem in diesem Bereich wurden viele ökologische Produkte entwickelt, die Besucher auf der denkmal kennenlernen können. So präsentiert Xella die Multipor-Mineraldämmplatten. Ebenfalls rein mineralisch ist der hoch wärmedämmende „Cerabran Aerogel-Dämmputz“ von Proceram. Seine ökologischen Holzfaserdämmstoffe und -systeme stellt das Unternehmen Gutex vor. Ein innovatives Baumaterial zur Schalldämmung von Innenräumen hat Wolf Bavaria mit den „PhoneStar“ Schalldämmplatten entwickelt, die komplett aus Wellpappe und Sand bestehen. Besonders zur Schimmelvorbeugung und Feuchteregulierung eignen sich die aus modifiziertem Kalziumsilikat hergestellten „Clima Redboards“ von redstone.
Besucher der Denkmalmesse können sich über Multipor-Mineraldämmplatten informieren
Foto: Leipziger Messe GmbH / Tom Schulze

Besucher der Denkmalmesse können sich über Multipor-Mineraldämmplatten informieren
Foto: Leipziger Messe GmbH / Tom Schulze

Bauen mit Lehm im Fokus

Zu den nachhaltigsten Baustoffen, die es gibt, zählt zweifelsohne Lehm. Das traditionsreiche Material bietet nahezu grenzenlose Möglichkeiten und steht deshalb im Fokus der Fachmesse Lehmbau, die seit 2004 im Rahmen der denkmal stattfindet. Zu den größten Herstellern in diesem Bereich zählt Claytec“, das seit 1984 klimafreundliche, zirkuläre und schadstofffreie Baustoffe aus Lehm produziert und vertreibt.

Eine ebenso wichtige Rolle als nachhaltiger Baustoff spielt Kalk. So beschäftigen sich etwa die Hessler Kalkwerke schon seit über 140 Jahren mit der Neu- und Weiterentwicklung von Kalkbaustoffen. Auch die Zement- und Kalkwerke Otterbein sind auf der denkmal vertreten. Zu deren Produktportfolio zählen etwa natürliche hydraulische Kalke, historische Kalkputze und -mörtel sowie Kalk-Lehmputze. Ein komplettes Kalk-Beschichtungssystem stellt die Firma Kalk Concept vor.

Handgefertigte Bodenziegel aus Seeton

Bei der Entwicklung nachhaltiger Bodenbeläge treffen bewährte Erkenntnisse traditioneller Handwerksarbeit auf innovative Ideen. Exemplarisch hierfür steht etwa die Firma Attenberger Bodenziegel, die handgefertigte Bodenziegel aus Seeton herstellt. Echte Manufakturqualität bietet auch Zahna-Fliesen, denn die Fliesen nach historischem Vorbild werden von Hand in Kleinserien produziert. Besonders langlebig und hochwertig präsentiert sich der Terrazzo von VIA, der aus Sand, Kalk und Gesteinskorn besteht. Seine individuellen Platten und Fliesen aus gebranntem Lehm stellt B&B handgeformt auf der denkmal vor.

Auch der Bereich der Farben und Pigmente bieten zahlreiche Möglichkeiten, auf nachhaltige und natürliche Produkte zu setzen. So verarbeitet Kremer Pigmente Rohstoffe in aufwendiger Handarbeit zu feinen Pigmentpulvern und entwickelt daraus mithilfe von Farbrezepturen vergangener Jahrhunderte Aquarellfarben, Farbteige, Ölfarben und Retouchierfarben. Mit Keimfarben präsentiert sich auch der führende Spezialist für Mineralfarben auf der denkmal. Ebenfalls auf der denkmal vertreten sind all-color F. Windisch, Beeck’sche Farbwerke und Kreidezeit Naturfarben.  (bhw/ela)

www.denkmal-leipzig.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-10

denkmal 2018: Vielfalt der Denkmalpflege und Restaurierung in Leipzig

Handwerk wird auf der Messe denkmal Anfang November in Leipzig gezeigt, wie hier auf dem Stand der Firma Kramp & Kramp aus Lemgo Foto: Thomas Wieckhorst

Als europäische Leitmesse stellt die denkmal in Leipzig einen Pflichttermin für alle Akteure der Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung dar. Vom 8. bis 10. November wird sie wieder zur...

mehr
Ausgabe 2012-09

Schwerpunkt der denkmal 2012: Thema Holz

In diesem Jahr feiert die denkmal, Europäische Messe für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung, ihr zehntes Jubiläum. Seit 1994 lädt die europäische Leitmesse im Zweijahresturnus...

mehr
Ausgabe 2014-11

Arbeitshilfen für die praktische Baudenkmalpflege

Auf der Internetseite des Niedersächsischen Landesamtes für Denkmalpflege steht seit September als Service eine Übersicht von „Fachinformationen und Arbeitshilfen für die praktische...

mehr
Ausgabe 2013-1-2

Zünftig unterwegs auf der denkmal in Leipzig

Zünftig ging es zu bei der Messe denkmal in Leipzig: Viele Zimmerleute, Dachdecker und Bauhandwerker streiften mit traditioneller Kluft über die Messe. Und da die C.C.E.G. – der Zusammenschluss der...

mehr
Ausgabe 2010-09

Die denkmal in Leipzig baut auf Gebautes

Wenn vom 18. bis 20. November in Leipzig die denkmal – Europäische Messe für Restaurierung, Denkmalpflege und Altbausanierung – stattfindet, treffen sich in der Messestadt wieder hochkarätige...

mehr