Bau-Lieferservice bringt Material direkt zum Handwerker

Von der Spachtelmasse über Türblätter bis zur Kabel-Meterware verspricht Wingenroth Logistik (WL) die termingerechte Lieferung von Baustoffen und Werkstücken exakt zum vereinbarten Arbeitsplatz oder Ablageort – auch innerhalb einer Baustelle. Das Logistikunternehmen bietet seine Services bundesweit an und hilft den Handwerksbetrieben, ihre Kräfte zu bündeln, heißt es aus dem Unternehmen mit Sitz in Warendorf.

Der seit Jahren steigenden Zahl der Bauvorhaben konnten Handwerksunternehmen zuletzt nur mit Mühe ausreichend handwerklich ausgebildetes Personal entgegensetzten. Mit seinem Lieferdienst für Baustoffe und Arbeitsmaterial will die Wingenroth Logistik Handwerksbetriebe entlasten und ihnen die Fachhandelsbesuche sowie den Transport und die Verbringung des Materials auf dem Bau abnehmen. Vom Nordrhein-Westfälischen Warendorf aus koordiniert das Unternehmen bundesweit Lieferungen von Baumaterial bis zur Übergabe am „Point of Use“.

Handwerker müssen nicht mehr schwer tragen

Kein schweres Schleppen mehr: Speditionskräfte übernehmen den Transport der Baumaterialien.
Foto: Wingenroth Logistik

Kein schweres Schleppen mehr: Speditionskräfte übernehmen den Transport der Baumaterialien.
Foto: Wingenroth Logistik
Während die Handwerkerinnen und Handwerker sich ganz auf ihre eigentlichen Fertigkeiten konzentrieren können, übernehmen Speditionskräfte des Logistikers den Transport der Handelsmaterialien, die Fahrt zum Einsatzort und die oftmals kräftezehrende Tragearbeit auf den letzten Metern. „Wir bringen alles, was sich zu zweit tragen lässt, genau dorthin, wo es gebraucht wird – und nicht nur bis zur Bordsteinkante“, erklärt der Geschäftsführer der Wingenroth Logistik, Axel Hehmann. Als Ablageort komme ein abgestelltes Monteurfahrzeug ebenso in Frage wie der Dachstuhl einer Kirche, in dem gerade Zimmerleute werkeln, oder eine konkrete Fläche innerhalb einer Großbaustelle.

Über die Bündelung von Sendungen für unterschiedliche Gewerke und die Koordination der Lieferungen trage die Wingenroth Logistik auch zur Nachhaltigkeit von Unternehmen bei. „Wir sammeln alle Artikel ein und fahren einmal zum Lieferort. Das spart Zeit, Sprit und Material“, unterstreicht Axel Hehmann.

So funktioniert der Lieferservice:

So funktionierts: Der bisherige Bestellprozess (Menge, Preis, Liefertermin) zwischen Handwerksbetrieb und Materiallieferant bleibt wie gehabt bestehen. Der Handwerksbetrieb oder der Lieferant avisieren dann den anstehenden Transport im WL-Portal. „Somit gibt der Handwerksbetrieb oder der Lieferant uns bekannt, dass es etwas zu transportieren gibt und gibt uns den Transportauftrag“, erläutert Wingenroth.

Im WL-Portal kann der Kunde (Handwerker oder Lieferant) dann das entsprechende Transportprodukt auswählen. Für Baumaterialien werden die Dienstleistungen „Point of Use Bau“ und „Point of Use Modernisierung“ angeboten. Bei dem Produkt „PoU Bau“ wird das Material ab der Bordsteinkante der Baustelle bis hin zum Verwendungsort auf der Baustelle vertragen. Dieses Produkt ist besonders für größere Materiallieferungen ab rund zwei Tonnen Material geeignet.

Bei dem Produkt „PoU Modernisierung“ übernimmt WL, je nach Vereinbarung mit dem Auftraggeber, den Transport ab dem Standort des Lieferanten oder der Lieferant liefert das Material an das zugeordnete WL-Logistikdepot. „Von dort aus transportiert WL das Material bis zur Baustelle und wir verbringen ebenfalls das Material bis zum Verwendungsort. PoU Modernisierung ist für das Verbringen von Sendungen bis 2 Tonnen Material entwickelt worden.“

Außer der Auswahl der Dienstleitung kann der Kunde auch den Liefertag, Abstellort (z.B. Wohnzimmer) und auch besondere Hinweise für den Abstellort (z.B. bitte 1 m von der Wand entfernt abstellen) festlegen.

Langjährige Logistik-Know-how

Die Idee zur neuen Dienstleistung entstand im Bereich Logistik der Sanitop Wingenroth, einem Sanitär-Großhändler. Die Abteilung hat die nationalen und internationalen Warenströme der Warendorfer hin zu Baumärkten, dem Fachhandel und der Industrie bereits über Jahrzehnte koordiniert. Vor zwei Jahren legte die Abteilung dann den Grundstein für die Wingenroth Logistik. Unter diesem Namen hat das wachsende Team um Axel Hehmann die gewerkeübergreifenden Angebote seither weiterentwickelt und auf die Bedarfe des Handwerks zugeschnitten.

Projekte beschleunigen und Belegschaft entlasten

Axel Hehmann, Geschäftsführer der Wingenroth Logistik, sieht großen Bedarf für einen Bau-Lieferservice.
Foto: Wingenroth Logistik

Axel Hehmann, Geschäftsführer der Wingenroth Logistik, sieht großen Bedarf für einen Bau-Lieferservice.
Foto: Wingenroth Logistik
„Aktuell ist Effizienz auf dem Bau mehr gefragt als jemals zuvor. Schließlich können Betriebe, die effizienter arbeiten, mehr Aufträge annehmen“, bringt es Logistiker Hehmann auf den Punkt. „Die Wingenroth-Logistik-Lösung trennt handwerkliches Know-how von zeitfressenden Nebenarbeiten, die keine differenzierte Ausbildung erfordern, und eröffnet unseren Kunden so neue Planungsmöglichkeiten.“

400.000 Wohnungen jährlich erfordern mehr Effizienz

Bedarf sieht der Geschäftsführer der Wingenroth Logistik nicht zuletzt angesichts des Ziels der Bundesregierung, jährlich 400.000 Wohnungen neu zu bauen. Erst Ende April hat die Bundesministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen Klara Geywitz angekündigt, bis zum Herbst dieses Jahres einen Fahrplan vorzulegen. Diese politischen Weichenstellungen setzen die Handwerksbetriebe ebenso wie die vielfach ungelösten Personalfragen unter einen enormen Transformationsdruck. „Die Betriebe arbeiten bereits unter Volllast, und transformatorische Prozesse stehen im Arbeitsalltag nur selten auf der Agenda. Aber wir wissen, dass die Firmen grundsätzlich offen für neue Lösungen sind“, sagt Hehmann.   (bhw/ela)

www.wingenroth-logistik.de

Thematisch passende Artikel:

Keller & Kalmbach als „Lieferant des Jahres“ ausgezeichnet

Keller & Kalmbach hat im Rahmen eines Lieferantentages von MEKRA Lang, Marktführer für Rundumsichtsysteme für Nutzfahrzeuge, die Auszeichnung „Lieferant des Jahres“ bekommen. Als Spezialist für...

mehr
2019-05

Fensterlift PIT L: transportieren, anheben, ausrichten

Der CE-konforme „PIT L“ (Lift) transportiert Lasten wie Fensterflügel, Fixglas, Türen und Platten bis 300 kg und hebt bis 150 kg Lasten hoch. Ein wachsendes Angebot von speziellem Zubehör, wie...

mehr
2020-10

Mobile Werkstatt

Die mobile Werkstatt ist ideal zum Transportieren von „Systainern“ und schafft mit einer flexiblen Arbeitsfläche optimale Arbeitsbedingungen auf der Baustelle und bei der Montage. Sie lässt sich...

mehr
2020-05

Logistik für den Gerüstbau

Gemeinsam mit der Weyres Gerüst-Transport-System GmbH bietet Peri eine innovative Logistiklösungen für sein Gerüst „Peri Up Easy 67“. Der Gerüstanhänger wurde speziell für den Transport und...

mehr
2010-03

Peugeot Partner mit Doppelkabine

Für alle Handwerker, die im Team auf die Baustelle fahren, bietet Peugeot den Transporter Partner auch in einer Version mit Doppelkabine an. Der französische Hersteller will damit Handwerker...

mehr