DACH+HOLZ International 2020

Die DACH+HOLZ International vom 28. bis 31. Januar 2020 in Stuttgart geht mit einer Reihe Neuheiten an den Start. So wartet in sechs statt bisher in fünf Hallen ein branchenübergreifendes Angebot auf die Besucher. Eine neue Hallenstruktur soll für eine stärkere Vernetzung der Gewerke in allen Messehallen sorgen. Die Bereiche Fassade, Steil- und Flachdach sowie klassische Dämmung finden sich gemischt in drei Hallen. In einer Halle gastiert der Holzbau, der von Holzbearbeitungsmaschinen, Holzwerkstoffen bis zu Dämmplatten auf Holzbasis das komplette Paket für die Holzbaubranche gebündelt präsentiert.
Der Holzbau Deutschland, der Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks und die BG BAU treten gemeinsam auf, unter anderem mit einem „Speakers Corner“ – einer neuen Plattform für Wissenstransfer, die von den Verbänden mit gemeinsamen Themen wie Arbeitssicherheit bespielt wird. Das allgemeine Fachforum bietet branchenspezifische Fachvorträge zu den Schwerpunktthemen Nachwuchs, Digitalisierung, Holzbau und Nachhaltigkeit.
Ein eigener Thementag zeigt wie Betriebe sich zum Beispiel durch Internet und Social Media positionieren können. Zudem bietet die Messe ein breitgefächertes Angebot für Schüler, Auszubildende und Gesellen: Von einem Nachwuchstag am 28. Januar 2020 und dem Netzwerken mit Jugendbotschaftern des Dachdeckerhandwerks über das öffentliche Training der Nationalmannschaft der Zimmerer bis zu lebenden Werkstätten der Klempner/Spengler. Die jungen Handwerker demonstrieren ihr handwerkliches Geschick bei unterschiedlichen Arbeiten, berichten auf Augenhöhe über ihren Berufsalltag – und was sie an diesem begeistert. Außerdem haben Jugendliche freien Eintritt zur Messe. Am 30. Januar 2020 legt das Forum den Fokus auf die Themen BIM und Digitalisierung, wobei Experten und Lösungsanbieter Tipps und Best-Practice-Beispiele präsentieren. Ein weiteres Highlight ist die europäische Roadshow „Triple-Wood“. Nachhaltige Holzbauten aus sieben Alpenstaaten werden in einer Ausstellung gezeigt. Präsentiert werden verschiedenste Projekte wie Büro- und Ingenieurbauten, Sanierungen und gewerbliche Gebäude – sowie Handwerksbetriebe, die an den Projekten beteiligt waren und im Forum Auskunft über die Ausführung geben.
Weitere Informationen unter DACH+HOlZ International

Thematisch passende Artikel:

2018-11

Größer als je zuvor: BAU 2019 Mitte Januar in München

Die Messe BAU wird sich vom 14. bis 19. Januar 2019 im XXL Format präsentieren. Mit dem Bau der neuen Messehallen C5 und C6 wächst die Hallenfläche der Messe München, dem Veranstalter der BAU, auf...

mehr
2014-1-2

Dach+Holz Inter­national Mitte Februar in Köln

In Köln findet vom 18. bis 21. Februar 2014 mit der Messe Dach+Holz International der wichtigste Treffpunkt für das europäische Dachdecker- und Zimmererhandwerk statt. In vier Messehallen und auf...

mehr
2013-1-2

Zünftig unterwegs auf der denkmal in Leipzig

Zünftig ging es zu bei der Messe denkmal in Leipzig: Viele Zimmerleute, Dachdecker und Bauhandwerker streiften mit traditioneller Kluft über die Messe. Und da die C.C.E.G. – der Zusammenschluss der...

mehr
2011-12

Energiewende auf der Dach+Holz

Ein neues Ticketsystem für Aussteller und Besucher, ein Fassadenforum, eine neue Messelaufzeit von Dienstag 31. Januar bis Freitag 3. Februar 2012 sowie die Europameisterschaften der Zimmerer sind...

mehr
2009-10

Deubau 2010 in Essen setzt auf Renovierung

Vom 12. bis zum 16. Januar nächsten Jahres findet in der Messe Essen wieder die Deubau statt – die größte Baufachmesse im Jahr 2010. Die Anmeldezahlen der Aussteller zur Messe bewegen sich auf...

mehr