Dämmstofflisten und neue Ausstellung

Das Institut für kostenoptimierte energetische Gebäudemodernisierung in Paderborn (kurz IpeG-Institut GmbH) pflegt und dokumentiert die wohl europaweit größte Sammlung von Dämmstoffen. Bislang wurden über 230 unterschiedliche Dämmstoffe ermittelt, die unter verschiedenen Markennamen erhältlich sind. Diese Datenbank wird ständig erweitert und verbessert. In der Datenbank sind die einzelnen Dämmstoffe nach ihrer Verarbeitungsform geordnet, also danach, ob sie als Matten oder Platten, als Einblas-, Schütt- oder Stopfdämmung vorliegen. Innerhalb dieser Verarbeitungs­formen sind die Dämmstoffe wiederum nach ihrer Wärmeleitfähigkeitsgruppe zum Beispiel von der Nanogel- (WLG 014) bis zur Hanffasermatte (WLG 047) tabellarsich gelistet. Falls Sie selbst einmal hineinschauen wollen, so können Sie dies unter www.ipeg-institut.de/index.php?article_id=64tun.

Um Dämmstoffe nicht nur im Web sondern auch praktisch zeigen zu können, wurde ergänzend zur Datenbank eine Dämmstoffausstellung entwickelt, die die wichtigsten Dämmstoffe in im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar macht. Die Ausstellung wurde bereits bei einigen Verbänden, Energieversorgern und Unternehmen aufgestellt und erklärt in neutraler Form Dämmstoffe, Zusammensetzung und Anwendung der Materialien. Sie ist so konzipiert, dass sie gestalterisch an die Anforderungen der Nutzer angepasst werden kann.