Vielseitig dämmen von innen

Mit der Innendämmung Ytong Multipor lassen sich bis zu 40 Prozent Wärmeverlust durch die Wandkonstruktion vermeiden. Die Mineraldämmplatten werden mit Leichtmörtel direkt an der Wand oder Decke angebracht. Eine aufwändige Dampfsperre aus Folien ist nicht notwendig. Die Pass-Stücke lassen sich mit einem handelsüblichen Fuchsschwanz erstellen. Weil die Mineraldämmplatten diffusionsoffen sind, regulieren sie den Feuchtehaushalt, indem sie Kondensat aus der Luft aufnehmen und dieses später wieder in den Raum abgeben. Andere Lösungen mit dampfdichter Innendämmung können bei unsachgemäßer Verarbei­tung zu Schimmelpilzbefall und Folgeschäden führen. Ytong Multipor kann auf allen übli­chen Mauerwerksarten und Wandbaustoffen verarbeitet werden, einschließlich Ziegel und Beton. Dank der natürlichen Rohstoffe Sand, Kalk, Zement und Wasser werden durch das Produkt keine gesundheitsschädlichen Emissionen freigesetzt. Auch Keller- und Geschossdecken lassen sich von unten mit den Mineraldämmplatten dämmen. Für Interessierte bietet der Hersteller auf seiner Webseite einen Dämmwert-Check an, der erläutert, welche wärmetechnische Verbesserung die nachträgliche Innendämmung bringt.