Ankernagler

Der von Prebena für Zimmerleute und Dachdecker entwickelte Ankernagler ST2-ANK50 eignet sich für die Standard-Ankernägel des Herstellers der Type ANK von 40 bis 50 mm. Mit ihm können Zimmerleute Holzverbinder wie Balkenschuhe oder Winkelverbinder sicher befestigen. Seine Mehrschlagtechnik und sein geringes Gewicht ermöglichen dem Handwerker ein ermüdungsfreies Arbeiten. Durch die modifizierte Nase ist ein exaktes Nageln auch in unzugänglichen Ecken möglich. Der Ankernagler zeichnet sich besonders durch sein geringes Gewicht, das ergonomische Design, das schnelle und einfache Laden des Magazins, die kompakte Bauweise und nicht zuletzt durch die modifizierte Nase für das Nageln an unzugänglichen Stellen aus.

Prebena Wilfried Bornemann GmbH & Co. KG

63679 Schotten

Fax: 0 60 44/96 01-8 20

info@prebena.de

www.prebena.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 05/2014

Einfaches Nageln in Beton

Der Gas Betonnagler ist ideal geeignet, um zeitsparend Holz und Metallkonstruktionen wie Trockenbauprofile, Beplankungen, Dachlattungen, Verschalungen oder Glattkantbretter auf Betonuntergründen zu...

mehr
Ausgabe 10/2016

Latthämmer im Test

Die Bandbreite an Latthämmern ist groß – sowohl was den Preis als auch die Qualität anbelangt. Von Spaßhämmern wie dem „Feierabendhammer“ zum Öffnen der Bierflasche oder dem...

mehr
Ausgabe 04/2018

Stretch und Stärke kombiniert

MASCOT ADVANCED 17101-Jacke

Die neu dünne und leichte Stretch-Jacke aus der „Advan­ced“-Kollektion besteht aus einem neuentwickelten Vier-Wege-Stretchstoff, der gleichzeitig extrem robust ist und ein geringes Gewicht hat....

mehr
Ausgabe 12/2018

Universelle und leichte Verbundschalung

Die Systemschalung „Duo“ lässt sich für das Bauen bei beengten Verhältnissen geometrisch und statisch exakt auf die Bedingungen vor Ort anpassen. Sie zeichnet sich durch geringes Gewicht und...

mehr
Ausgabe 03/2009

Blockhaus 2.0 Einfamilienhaus aus Massivholzelementen in Oberstdorf

Die Idee des modernen Allgäu-Hauses ist allerdings schon 10 Jahre alt und entstand in einem als Architekturwettbewerb, der seinerzeit vom ROTIS-Forum des Architekten Florian Aichers – einer...

mehr