Betont robust: Akustikdeckenplatten mit grober Holzwollestruktur

Mit einer Faserbreite von

3 mm betont die neue Akustikdeckenplatte Heradesign macro die typische Holzwollestruktur und damit das robuste Aussehen der Holzwolleleichtbauplatten. Vor allem in puncto Schallschutz (Schallabsorptionswert bis 0,80) leisten die 25 mm dicken Platten einiges. Das macht die 12,4 kg pro m2 schweren Akustikplatten zu einer idealen Lösung für Decken in Gebäuden mit einer überdurchschnittlichen Raumhöhe. Die typische Holzwollestruktur bleibt dabei auch aus größerer Entfernung noch sichtbar. Die macro Serie ist in den Formaten 600 x 600 mm und 1200 x 600 mm in den gleichen Farben und mit den gleichen Kantenausführungen wie alle anderen Holzwolle-Akustikplatten des Herstellers erhältlich.

Heradesign Deckensysteme

A-9702 Ferndorf
Tel.: 00434245/2001-3003
Fax: 00434245/2001-3499

www.heradesign.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-06

Akustiklösung aus Mineralwolle

Bei der neuen Akustiklösung Heradesign soft handelt es sich um ein sogenanntes Soft Felt Produkt: eine Akustikplatte aus Mineralwolle, die mit einem Vlies kaschiert ist. Das Besondere an der...

mehr
Ausgabe 2015-05

Brauereihalle wird Museum für zeitgenössische Kunst

Nach zwei Jahren Bauzeit eröffnete im Mai vergangenen Jahres in Ottobeuren das „Museum für Zeitgenössische Kunst – Diether Kunerth“. Das Besondere an diesem Museum: Das Architekturbüro Atelier...

mehr
Ausgabe 2022-03

Akustikplatten von Troldtekt absorbieren CO2

Troldtekt A/S stellt Akustikplatten vor, deren Zementanteil vollständig aus dem patentierten Zementtyp „Futurecem“ von Aalborg Portland besteht. Die neuen Akustikplatten nehmen mehr CO2 auf, als...

mehr
Ausgabe 2018-06

Akustik-Deckensegel aus Holzwolle montieren

Montage der Deckenunterkonstruktion f?r das Deckensegel ?Heradesign Sonic modular?

Mit den Akustik-Deckensegeln aus dem System „Heradesign Sonic“ von Knauf AMF lassen sich nicht nur die in großen Räumen typischen Geräuscheinflüsse durch Gespräche usw. senken, sondern durch...

mehr
Ausgabe 2016-1-2

Akustik im Dokumentationszentrum Berliner Mauer verbessert

Als der Berliner Architekt Andreas Zerr von der Architekturgesellschaft ZHN den Auftrag erhielt, das Dokumentationszentrum Berliner Mauer zu modernisieren, stand er vor einer akustischen...

mehr