Maßgeschneidert: Gerüst für Schloss Tannbach

Schloss Tannbach in der oberösterreichischen Marktgemeinde Gutau ist ein gut erhaltenes Kleinod der Renaissance, das zwischen 1873 und 1878 erbaut wurde. Damit dies so bleibt, werden hier in regelmäßigen Abständen Instandhaltungsarbeiten vorgenommen: Ende vergangenen Jahres waren die Außenfassade und das Dach an der Reihe. Mit der Lieferung eines 1200 m2 großen Arbeits- und Schutzgerüstes (Lastklasse 3) beauftragte die Stiftung Schloss Tannbach den Gerüst- und Schalungshersteller Hünnebeck. Da man das Schloss im so genannten Türmchen-Stil errichtet hatte, bedeutete dies für die knapp 30 m lange und 16,5 m breite Einrüstung, dass diverse vorspringende Gesimse und Erker geschickt umbaut werden mussten. Ein klassischer Einsatzfall für das Rahmengerüst Bosta 70, das sich durch einfaches Handling, hohe Standsicherheit und Einsatzflexibilität auszeichnet. Die Detailplanung für das bis zu 17 m hohe Gerüst lag in den Händen des Herstellers, da kein Gerüstunternehmen, sondern Mitarbeiter der Stiftung die Montage erledigten.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 09/2008

Kombination Arbeits- und Traggerüst für die Kuppelmontage am Dresdner Schloss

Bevor die Montage der stählernen Dachkonstruktion im Frühjahr dieses Jahres beginnen konnte, mussten jedoch zunächst die Fassaden des Innenhofs ertüchtigt werden. Dazu rüsteten die Monteure von...

mehr
Ausgabe 04/2016

Gerüst am höchsten Kirchturm der Welt

Bei der Kirche mit dem höchsten Kirchturm der Welt handelt es sich um das im gotischen Stil erbaute Ulmer Münster. Der erst 1890 vollendete 161,53 m hohe Turm ist 4,5 m höher als der des Kölner...

mehr
Ausgabe 04/2017

Gerüst und beheizte Planen für den Torbau von Schloss Neuschwanstein

Das Schloss Neuschwanstein zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands. Jedes Jahr besuchen rund 1,5 Millionen Touristen das Kulturdenkmal nahe Füssen in Bayern. Der bayerische König...

mehr
Ausgabe 09/2009

Rahmengerüst Umbau des Militärhistorischen Museums in Dresden

Bis 2010 wird das Militärhistorische Museum (ehemals Armeemuseum der DDR) nach Plänen der Architekten Daniel Libeskind und HG Merz um- und angebaut. Vor allem der noch im Bau befindliche...

mehr
Ausgabe 06/2009

Frisch restauriert: Schloss Drachenburg in Königswinter

Schloss Drachenburg hoch über Königswinter zählt zu den Wahrzeichen der Region. 1882 bis 1884 ließ der Bankier Baron Stephan von Sarter durch den Architekten Wilhelm Hoffmann nach Plänen von...

mehr