Olympisches Dorf in Passivhausbauweise

Innsbruck freut sich auf die ersten Olympischen Jugendwinterspiele 2012 und das Planungsbüro Herz & Lang aus Weitnau über einen ganz besonderen Großauftrag: Für die erwarteten 1000 Nachwuchssportler im Alter von 14 bis 18 Jahren aus 70 Nationen werden derzeit dreizehn Gebäude mit rund 450 Wohneinheiten in Passivhausbauweise errichtet – das Dorf für die ersten Olympischen Jugendwinterspiele in der Sportgeschichte. Die vorgegebene Bauzeit ist für ein Projekt dieser Größenordnung extrem kurz: Im Dezember 2009 waren die Bagger angerollt und bereits für Oktober 2011 ist die Übergabe vorgesehen. „Der enge Zeitrahmen stellt alle Beteiligten vor große Herausforderungen“, erklärt Florian Lang, einer der beiden Geschäftsführer bei Herz & Lang. Umso wichtiger sei es, die Abläufe von vornherein gut abzustimmen. Daher haben er und seine Mitarbeiter die Handwerker der beteiligten Firmen in Workshops darauf vorbereitet, was es heißt, auf Passivhaus-Niveau zu bauen. Bauträger ist die Neue Heimat Tirol (NHT), der größte Hausverwalter im Bundesland Tirol. Dieser errichtet mit dem Olympischen Dorf im Innsbrucker Lodenareal das derzeit größte zertifizierte Passivhaus-Projekt der Welt.

Weitere Informationen im Internet unter www.herz-lange.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-03

Erstes Passivhaus-Hotel der Welt

Das weltweit erste zertifizierte Passivhaus-Hotel eröffnete zu Beginn dieses Jahres bei Fischen im Oberallgäu. Als Nullemissionshaus konzipiert, setzt das Explorer Hotel mit seinen 70 Zimmern...

mehr
Ausgabe 2012-12

Passivhaus-Schule in Blaichach

Das erste zertifizierte Passivhaus-Schulgebäude im Allgäu steht in Blaichach. Im Rahmen der Einweihungsfeier des 1,8 Millionen Euro teuren Anbaus an die bestehende Schule wurde Mitte des Jahres das...

mehr
Ausgabe 2009-7-8

Erstes Passivhaus im Hotelgewerbe: Hotel Sonnenalp

Das Hotel Sonnenalp in Ofterschwang ist Deutschlands führendes Wellness-Hotel. Das 5-Sterne-Wohlfühl-Ressort schickt sich gerade an, auch noch auf ganz anderem Gebiet die Nummer eins zu werden:...

mehr
Ausgabe 2013-7-8

Jubiläum 10 Jahre Landesmuseum für Kultur- und Landesgeschichte im Schloss Tirol in Südtirol

Zehn Jahre ist es her, dass das Schloss Tirol in Dorf Tirol oberhalb von Meran nach Plänen der Architekten Walter Angonese, Markus Scherer und Klaus Hellweger zum Landesmuseum für die Kultur- und...

mehr
Ausgabe 2019-7-8

Nussholztüren im Hotel Alte Ölmühle in Wittenberg

1823 leitete der Kaufmann Salomon Herz in Wittenberg mit dem Bau einer Ölmühle, die als die „vorzüglichste und größte in ganz Europa“ galt, das Industriezeitalter ein. Und bis heute lebt der...

mehr