Schiefer auf WDVS-Fassade kleben

Schiefer zum Aufkleben auf nichtbrennbaren Mineralwolle-WDVS präsentiert Rathscheck erstmals zur BAU 2017 in München. Damit folgt das Unternehmen dem Kundenwunsch nach Naturstein auf brandsicheren WDV-Systemen. Rathscheck Schiefer ließ für dieses Dämmsystem grüne Schiefer der Marke „ColorSIN CS 50“ und anthrazitfarbene Schiefer der Markte „InterSIN 980“ prüfen. Die zulässige Schiefergröße beträgt maximal 600 x 300 mm. Damit sind reizvolle Fassadenmuster realisierbar, vom halben Verband über Drittel- und Viertelverbände bis hin zu unregelmäßigen Verbänden mit unterschiedlich hohen und langen Platten. Die erfolgreich abgeschlossenen Untersuchungen wurden im Forschungs- und Entwicklungszentrum des Systemanbieters quick-mix in einer Klimakammer nach Richtlinien der European Organisation for Technical Approvals (EOTA) realisiert und vom öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen Dr.-Ing. Heribert Oberhaus bestätigt. Die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung ist beim DiBt beantragt.

Rathscheck Schiefer
und Dach-Systeme
56707 Mayen-
Katzenberg
Tel.: 02651-955-0
info@rathscheck.de
             A4.302

Thematisch passende Artikel:

10/2012

Dämmelement für Schieferfassaden

Mit ThermoSklent W präsentiert Rathscheck Schiefer ein neues Fassadenelement für hoch wärmedämmende, hinterlüftete Schieferfassaden. Mit sicherer Statik, breiten Konterlatten und ausgereiften...

mehr
06/2010

Frostbeständiges Naturstein-Fassadensystem

Ein hochwertiges Naturstein-Fassadensystem stellt Rathscheck Schiefer vor. Die Stonepanels sind etwa 60 cm lang, je nach Steinsorte 15 bis 20 cm hoch, rund 6 cm dick und vor allem absolut...

mehr