Vom Rohr ins Ohr: Sanierungstechnik Dommel startet Unternehmenspodcast "Rohrfunk" zum Thema Kanalsanierung

Mehr als 30 Jahre Branchenerfahrung und mehrere tausend Kilometer sanierte Kanäle – die Sanierungstechnik Dommel GmbH mit Sitz im nordrhein-westfälischen Hamm ist nach eigenen Angaben Spezialist für sämtliche Leistungen rund um die Instandhaltung und Sanierung von Kanälen und Schächten. Mit dem neuen Format „Rohrfunk – der Unternehmenspodcast der Sanierungstechnik Dommel“ gibt das Unternehmen jetzt Einblicke in seine Arbeit und diskutiert mit Experten über Themen, welche die Branche bewegen.

Kanalsanierung, Fachkräftesicherung, Digitalisierung, zukünftige Trends: Diese und viele weitere Themen werden im neuen Unternehmenspodcast „Rohrfunk“ der Sanierungstechnik Dommel GmbH aufgegriffen. Gemeinsam mit Experten aus den unterschiedlichen Fachgebieten erörtert Benedikt Stentrup, Geschäftsführer der Sanierungstechnik Dommel GmbH, die neusten Entwicklungen der Umwelt- und Tiefbaubranche und geht auf potenzielle Chancen und Herausforderungen ein.

„Unser Ziel ist es, interessante Menschen aus der Branche zusammenzubringen und zum gemeinsamen Austausch anzuregen. Genauso, wie Ver- und Entsorgungsnetze verbunden sind, wollen wir auch die Experten aus den jeweiligen Fachgebieten miteinander vernetzen“, erklärt Stentrup. Ziel ist es, den Hörerinnen und Hörern einen informativen Mehrwert zu bieten und gleichzeitig unterhaltsame Einblicke hinter die Kulissen eines mittelständischen Unternehmens zu geben.

Der Podcast richtet sich an Unternehmer, Ingenieure, Techniker und Fachkräfte im Bereich Umwelt- und Tiefbau. Interessierte hören „Rohrfunk“ auf den gängigen Streaming-Diensten iTunes, Spotify und Deezer sowie unter www.sanierungstechnik-dommel.de/podcast.  (bhw/ela)

Thematisch passende Artikel:

2014-12

Abdichtung der Radarstation auf dem Gipfel des Patscherkofels in Tirol

Nun hält die Wetterradarstation der Strabag auf dem Gipfel des Patscherkofel den extremen Witterungsbedingungen auf über 2000 m über NN dauerhaft stand. Dafür sorgt die Abdichtung Triflex...

mehr