0,24 W/m²K in einem Arbeitsgang

Seit Einführung der EnEV 2009 ist für abschließende Bauteile zu unbeheizten Dachräumen mit Steildächern ein Mindestwärmeschutz von 0,24 W/m²K vorgeschrieben. Diese Vorgabe gilt nicht nur für Neubauten, sondern auch für Sanierungen, sobald mehr als 10 Prozent der Dachfläche erneuert werden. Die Dämmung der oberste Geschossdecke ist zum Glück aber ebenso effektiv wie unkompliziert, da sie vom Handwerker auch noch in der kalten Jahreszeit unproblematisch ausgeführet werden kann. In einem Arbeitsgang und bauphysikalisch korrekt kann dies mit den hierfür speziell entwickelten Knauf-Dachbodenelementen erreicht werden. Das Verbund-element besteht aus einer 12,5 mm Spezialgipsplatte mit imprägniertem Gipskern sowie einer aufkaschierten drucksteifen 140 mm Dämmung EPS DEO 035 (100 kPa). Die Elemente werden einlagig verlegt – direkt auf dem Rohboden und ohne Verklebung. Ein Stufenfalz vermindert die Wärmeverluste, ist jedoch gleichzeitig so diffusionsoffen ausgelegt, dass Kondensatschäden vermieden werden. In nur einem Arbeitsgang werden so die nach EnEV 2009 geforderten 0,24 W/m²K (nach Bauteilverfahren) erreicht. Mit einer Plattengröße von 1000 auf 500 mm und einem Gewicht von lediglich 8 kg können Handwerker diese Dämmung auch in verwinkelten Kriechböden noch wirtschaftlich verlegen. Als bedingt begehbare Dämmschicht ist das Dachbodenelement für unbeheizte Dachböden auf Massiv- und Holzboden geeignet.

Knauf Gips KG

97346 Iphofen

Tel.: 09323/31-0

Fax: 09323/31-277

zentrale@knauf.de

www.knauf.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-10

Dachboden-Dämmelement

Mit dem neuen, schnell verlegbaren Knauf Dachbodenelement können unbeheizte Dachgeschosse ohne großen Aufwand an die Anforderungen der EnEV 2009 angepasst werden. In nur einem Arbeitsgang werden die...

mehr
Ausgabe 2011-06

Weniger dämmt mehr

Eine gut gedämmte Gebäudehülle ist das A und O einer jeden energetischen Sanierung. Die Bundesregierung wird die Standards diesbezüglich bei der anstehenden Novellierung der EnEV weiter anheben....

mehr
Ausgabe 2016-05

Vulkanisches Perlitgestein als Dämmung

Das „Rotkalk in-System“ von Knauf ist ein Innendämmsystem aus Dämmplatte, Lai­bungs­platte und Mörtel. Basis des Systems ist die „Rotkalk in-Board 045“ Dämmplatte. Sie hat eine...

mehr
Ausgabe 2015-11

Leise Schiebetür

Das elegant im Wandhohlraum laufende Schiebetürsystem Knauf Pocket Kit bietet jetzt noch mehr Komfort: In der neuen Ausführung Pocket Kit Silent in Verbindung mit einer Schallschutzholztür erreicht...

mehr
Ausgabe 2015-04

Katja klebt jetzt besser

Die Längsstöße der beidseitig mit PE beschichteten selbstklebenden Abdichtungsbahn „Katja Sprint“ besitzt jetzt eine doppelte Klebenaht – jeweils eine oben und eine unten. Verbessert wurde auch...

mehr