Ausbauplatte aus Faserzement

Die Ausbauplatte Hydropanel aus Faserzement eignet sich für hochwertige Konstruktionen in allen Innenräumen. Dabei ermöglicht die glatte Oberfläche vielfältige Gestaltungsoptionen: Die Faserzementplatte lässt sich fliesen, tapezieren, verputzen oder streichen und ist im Trockenbau zudem als nichtbrennbare und schalldämmende Ausbauplatte verwendbar (Baustoffklasse A 1). Die gemäß DIN 492 feuchtigkeitsunempfindliche Ausbauplatte wird ihre Hauptanwendung als Fliesenträgerplatte in Feuchträumen finden, denn sie ist wasserundurchlässig und widerstandsfähig gegen Schimmel und Fäulnis. Die Tafeln aus dampfgehärtetem Faserzement sind baubiologisch unbedenklich und einsetzbar für Decke, Wand und Boden.

Es gibt sie in Dicken von 9 und 12 mm in Formaten von 3 x 1,2 m und 2,6 x 1,2 m sowie im  Kleinformat 260 x 60 cm als Einmannplatte.

Die Ausbauplatte kann handwerklich leicht auf Holz- oder Metall-Unterkonstruktionen montiert werden. Durch die geschosshohen Formate sind keine Horizontalfugen notwendig. Aufgrund der hohen Festigkeit kann die Ausbauplatte auch zur Aussteifung von Trennwänden genutzt werden. Ein weiterer Vorteil sind die abgeschrägten Längskanten: Sie sorgen bei der Befestigung für einen perfekten Stoßübergang. Mit hartmetallbestückten Werkzeugen lassen sich die Platten problemlos sägen, fräsen oder bohren. Passendes Zubehör wie die gebrauchsfertige Spachtelmasse, das Gewebeband zum Einlegen in die Fuge sowie die auch in Edelstahl lieferbaren Schrauben ermöglichen dem Handwerker eine einfache Verarbeitung.

Eternit AG
10719 Berlin
Fax: 01805/632 630
ausbau@eternit.de.
www.eternit.de