Beteiligung an Energie-Plus-Häusern

Im Rahmen eines Pilotprojektes beteiligen sich die Xella Technologie- und Forschungsge­sellschaft mbH und Elbe-Haus an einem Forschungsprogramm des Bundesminis­teriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und bauen gemeinsam ein Energie-Plus-Haus. Zum Einsatz kommt dabei der neue Ytong Energy+, ein massiver mineralischer Baustein auf der Basis von Porenbeton, der seine hohe Wärmedämmung aus der Kombination von zwei Schichten Porenbeton mit einem Kern aus hochwärmedämmendem Ytong Multipor bezieht. Ytong Energy+ wird bereits erfolgreich in Dänemark eingesetzt. Energie-Plus-Häuser sind Häuser, die mehr Energie für Heizung und Warmwasser erzeugen, als sie selbst verbrauchen.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-06

Mineraldämmplatte der WLF 042

Die Mineraldämmplatte Ytong Multipor bietet Xella nun in der deutlich niedrigeren Wärmeleitfähigkeit 042 an. Die verbesserte Wärmeleitfähigkeit eröffnet bei der Innendämmung von Außenwänden...

mehr
Ausgabe 2012-06

Vollmineralisches WDVS

Das vollmineralische Ytong Multipor Wärmedämm-Verbundsystem von Xella verbindet wirkungsvollen Wärmeschutz mit einer ökologischen Bauweise. Die Komponenten im System sind ein Leichtmörtel als...

mehr
Ausgabe 2016-1-2

Mineralische Sockeldämmung

Die neue Multipor Sockeldämmplatte ist massiv, witterungsbeständig sowie hochwärmedämmend. Außerdem gehört sie der Baustoffklasse A1 an. In Verbindung mit einer Multipor Fassadendämmung...

mehr
Ausgabe 2017-03

Staubarme Mörtel-Pellets

Die mineralischen „Ytong Dünnbettmörtel (DBM) Pellets“ und „Silka Secure DBM Pellets“ reduzieren die Staubbelastung auf der Baustelle und erfüllen damit die neuen verschärften Anforderungen an...

mehr
Ausgabe 2011-04

Dämmplatte zum Entsalzen von Mauerwerk kommt Mitte des Jahres

Salze gelangen in der Regel mit aufsteigender Feuchte in das Mauerwerk des Hauses. Die Folge sind Feuchteschäden. Zudem entsteht der gesundheitsschädliche Schimmelpilz. Durch die Anlagerung der...

mehr