Innenausbau im neuen Kindergarten in München-Riem

In der jüngst in München-Riem in Betrieb genommenen Kita an der Magdalena-Schwarz-Straße sollen in vier Gruppen etwa 100 Kinder betreut werden. Für sie stehen vier Gruppen- und zwei Multifunktionsräume, Schlafplätze sowie die entsprechenden Sanitäreinrichtungen zur Verfügung. Alle Räume werden über einen 70 m langen Flur erschlossen. Als ideales Material zur Umsetzung der Innenraumplanung erwiesen sich Trockenbausysteme von Fermacell. „Die Gewofag“, so Bauleiter Thomas Flierl von der Gewofag, „will die Anlage so bewirtschaften, dass sie langfristig solide ist, und hat sich aus diesem Grund für Fermacell Gipsfaserplatten entschieden.“ Zum einen konnte so eine langfristig flexible Grundrissgestaltung sichergestellt werden. Zum anderen konnten die Platten universell als Bau-, Feuerschutz- und Feuchtraumplatten verarbeitet werden. Zudem sind Gipsfaserplatten sehr stabil, so dass nicht gleich eine Totalrenovierung ansteht, wenn Bobby-Car und Puppenwagen ungebremst vor die Wand gesetzt werden.

Die Montage der nichttragenden Wände erfolgte mit 12,5 mm dicken Platten auf einem Ständerwerk aus C-Wandprofilen. Diese wurden im Abstand von 62,5 cm montiert und beidseitig doppelt beplankt. Der Boden- und Deckenanschluss erfolgte jeweils über das U-Wandprofil. Der Wandhohlraum wurde mit 50 mm Mineralwolle (Rohdichte 50 kg/m³) gedämmt.

Entstanden ist damit eine sehr schlanke Konstruktion mit einer Dicke von nur 100 mm und einem Gewicht von etwa 36 kg/m², die feuerbeständig in der Brandschutzklasse F 90-A ist. Im Schallschutz erreichen die Wände einen Wert von R w,R 50 dB.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-09

Dickere Gipsfaserplatten für mehr Schall- und Brandschutz

Neue Gipsfaserplatten mit einer höheren Rohdichte als bisher bietet der Hersteller Fermacell an. Die neuen Gipsfaserplatten haben eine Rohdichte von 1400 kg/m³, angeboten werden sie in Dicken bis zu...

mehr
Ausgabe 2016-10

Mit Farbe, Muster oder eigenem Logo

Unter dem Namen „Design“ bietet Fermacell bunte und bedruckte Trockenbauplatten an. Sie sind in jeder gewünschten Farbe, mit Holz- oder Steinoptik oder mit einem Aufdruck nach Wahl lieferbar. Dabei...

mehr
Ausgabe 2016-06

Estrichelemente für großformatige Fliesen

Auf den Estrich-Elementen von Fermacell können nicht nur kleine, sondern auch größere Fliesen und Platten verlegt werden. Die Gipsfaser- und zementgebundenen Estrichelemente sind für die Verlegung...

mehr
Ausgabe 2010-05

Saubere Luft dank neuer Gipsfaserplatte

Vor allem für die Modernisierung hat Fermacell die Ausbauplatte greenline entwickelt. Über eine spezielle beidseitige Beschichtung auf Keratinbasis reduziert und neutralisiert sie...

mehr
Ausgabe 2013-09

Estrich-Element für Trittschalldämmung auf Massivdecken

Das neue Estrich-Element 2 E 35 hat Fermacell zur Verbesserung des Trittschalls auf Massivdecken entwickelt. Es bietet bei einer geringen Aufbauhöhe von 45 mm in Verbindung mit ? 20 mm...

mehr