Neue Verarbeitungsanleitung für Gipsfaserplatten

Fermacell hat die Verarbeitungsanleitung Gipsfaser-Platten Mitte vergangenen Jahres völlig neu konzipiert. Dabei wurden die gesamten Inhalte aktualisiert und optimal an die Bedürfnisse der Handwerker angepasst. Zudem verweist die neue Verarbeitungsanleitung auf unterstützende Tools wie Verarbeitungsfilme zum Innenausbau sowie auf weiterführende Literatur und Broschüren, die unter www.fermacell.de zum Download bereitstehen. Moderne Renderings zeigen die einzelnen Verar-
beitungs­schritte so detailliert, dass auf beschreibende Texte weitgehend verzichtet wurde.

Gipsfaserplatten sind die Allrounder im Trockenbau. Sie vereinen unterschiedliche Platteneigenschaften in einem einzigen Produkt. Spezifische Vorteile aufgrund einer hohen mechanischen und statischen Belastbarkeit, eine grundsätzliche Imprägnierung gegen Feuchtigkeit, Sicherheit im Brandschutz (Baustoffklasse A2) und hohe Wirtschaftlichkeit machen es einfach, individuelle Wünsche an eine veränderte Raumgestaltung mit einem einzigen Produkt schnell und einfach auszuführen. Entscheidend für ein gelungenes Ergebnis ist dabei die richtige Verarbeitung. Wie es genau geht und worauf besonders geachtet werden muss, erfahren Handwerker in der neuen Verarbeitungsanleitung Gipsfaser-Platten. Auf die Anforderungen ebendieser Handwerker ist das neue Konzept der Broschüre abgestimmt und überzeugt durch eine klare Struktur.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-12

Neue Verarbeitungsanleitung Bodensysteme

Neu konzipiert hat Fermacell nun seine Verarbeitungsanleitung Bodensysteme. Dabei hat der Hersteller die gesamten Inhalte auf den neuesten Stand gebracht und so eine gute Grundlage für die...

mehr
Ausgabe 2018-06

Umbau und Modernisierung einer Dresdner Oberschule mit Gipsfaserplatten

In Dresden wurde das alte, 1914 erbaute Geb?ude der 82. Oberschule modernisiert und ein neuer Verwaltungstrakt mit einer Ausgabek?che sowie einem Speise- und Mehrzweckraum angebaut

Viele Jahre musste die 82. Oberschule „Am Flug­hafen“ improvisieren. Da das historische Gebäude für die rund 300 Schüler mittlerweile zu klein war,  wurde das 1914 erbaute Gebäude modernisiert...

mehr
Ausgabe 2011-03

Gipsfaser-Brandschutzplatte

Die neue Brandschutzplatte Firepanel A1 von Fermacell besitzt alle Eigenschaften der Gipsfaserplatten und bietet noch bessere Brandschutzeigenschaften. Möglich wurde die Entwicklung durch eine neue...

mehr
Ausgabe 2009-12

Saubere Luft dank Gipsfaserplatten

Mit Fermacell greenline stellt Fermacell ein neues Produkt besonders für gesundheitsbewusste Bauherren und Modernisierer vor. Über eine spezielle werkseitige Beschichtung reduziert und neutralisiert...

mehr
Ausgabe 2018-12

Trockenestrich aus Gipsfaserplatten in Bannenburger Villa

In einer Industriellen-Villa aus dem 19. Jahrhundert entstanden nach Sanierung und Umbau vier voneinander unabh?ngige Wohneinheiten

„Ein Gründerzeit-Juwel“ nannte Architekt Bernhard Schellmoser die ehemalige Villa Steinbeis, als er dem Rat der oberbayrischen Gemeinde Brannenburg zum ersten Mal seine Umbaupläne vorstellte....

mehr